Logo C/2006 P1

präsentiert von

KOMETEN.INFO

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Kometen.info 2006 - 2017



deutsche-staedte.de empfiehlt diese Seite

Pdf-Version (235 kb) zum Download

AKTUELLES ZU KOMET MCNAUGHT (C/2006 P1)

Letzte Bearbeitung: 01.03.2007

Da Komet McNaught Ende Februar 2007 nicht mehr mit bloßem Auge sichtbar war und es kaum noch neue Meldungen gab, haben wir unsere aktuelle Berichterstattung über C/2006 P1 zum 1. März 2007 beendet. Neue Links, Fotos und Ergänzungen zur Geschichte des Kometen werden jedoch weiterhin eingepflegt.

Wir bedanken uns herzlich für das große Interesse und die Zustimmung, die unser Informationsdienst bei Ihnen gefunden hat.

GESCHICHTE VON KOMET MCNAUGHT (C/2006 P1)

Letzte Bearbeitung: 20.03.2007

Am 07.08.2006 entdeckte der Australier Robert McNaught seinen 31. Kometen. Dieser Schweifstern war in der Folge niemals unter optimalen Bedingungen zu beobachten, da er sich - egal wo auf der Welt man sich aufhielt - immer in Horizontnähe befand. Trotzdem wurde im Laufe des Oktobers deutlich, dass McNaughts Helligkeitsentwicklung wesentlich stärker als erwartet war. Zwar gingen die Experten davon aus, dass dies nicht bis zum Erreichen des Perihels so weitergehen würde; es war aber keineswegs ausgeschlossen, das C2006/P1 in der ersten Januardekade 2007 eine beachtliche Helligkeit erreichen könnte. Leider würde er dann in Sonnennähe stehen und nur in der Dämmerung knapp über dem Horizont zu beobachten sein. Allerdings sollte Mitteleuropa weltweit gesehen noch die relativ günstigsten Bedingungen bieten. Für den Fall, dass Komet McNaught sich wirklich zu einem hellen Objekt entwickeln würde, erstellte Daniel Fischer frühzeitig einen Beobachtungs-Fahrplan und titelte: "Ein heller Komet in der Abendd6auml;mmerung im Januar?"

Es war eine Besonderheit dieses Kometen bzw. der Lage seiner Bahn relativ zur Erde, dass er bereits Monate vor seinem Perihel eine sehr geringe Elongation von der Sonne aufwies. Im November und Dezember 2006 gelangen daher nur wenige verwertbare Beobachtungen. Erst Ende Dezember 2006 verbesserte sich die Situation. Michael Jäger & Gerald Rhemann erfassten C/2006 P1 fotografisch am 26.12.06 (abends), am 27.12.06 (morgens) und am 28.12.06 (morgens). Piotr Guzik gelang am Abend des 26.12.2006 die erste visuelle Beobachtung mit einem Teleskop. Der Komet war zu dieser Zeit etwa so hell wie der nicht weit von ihm entfernte Stern Zeta Scuti (4.7 mag).

Am Morgen des 29.12.2006 wurde C/2006 P1 von Bjørn H. Granslo mit einem 10 cm Teleskop in der Nähe von Oslo beobachtet; sowohl Michael Jäger & Gerald Rhemann als auch Bernd Gährken fotografierten ihn am 30.12.2006. Komet McNaught war jetzt etwa so hell wie der benachbarte Stern Alpha Scuti (4.0 mag).
David Moore konnte den Schweifstern am Abend des Neujahrstages in Dublin mit einem 20x80 Fernglas beobachten. Unter Berücksichtigung der Extinktion schätzte er die Helligkeit von C/2006 P1 auf etwa 2.5 - 3.0 mag. Dieser Wert wurde am Morgen des 02.01.07 durch eine Beobachtung von Juan Jose Gonzales in Spanien bestätigt. Weitere visuelle Sichtungen erfolgten am Morgen des 03.01.2007 durch Bortle und Atanackov.

Unsere Blogeinträge vom 01.01.2007 und vom 02.01.2007.

Am Morgenhimmel des 03.01.07 konnte Håkon Dahle C/2006 P1 in Norwegen (bei Oslo) nicht nur fotografieren, sondern auch erstmals mit bloßem Auge beobachten. Die Helligkeit gab er in seinem Bericht mit 1.5 mag an. Seiichi Yoshida aktualisierte sein Diagramm der Helligkeitsentwicklung und erwartete nun eine Maximalhelligkeit von etwa -2 mag um den 14.01.2007.
In den nächsten Tagen nahm der Komet weiter deutlich an Helligkeit zu. Nach den aktuellen Berichten vom Abend des 06.01.2007 und vom Morgen des 07.01.2007 (Boschat, Kugel, McCann, Miles) hatte er bereits eine Helligkeit von etwa 0 mag erreicht. Trotzdem war er wegen seiner Position in der hellen Dämmerung mit bloßem Auge zu diesem Zeitpunkt erst schwach erkennbar.

Komet McNaught am 07.01.07
Foto von Thorsten Boeckel. 07.01.2007, Auerberg, Schongau in Südbayern.
Canon 20D, 480mm Nikon, f5,6; Bel 1/5sec, ASA 200

Am Abend des 07.01.2007 wurde Komet McNaught in Mitteleuropa erstmals weit verbreitet beobachtet und fotografiert, da es sowohl in Süddeutschland als auch in Österreich wolkenfreie Abschnitte gab. Weitere Sichtungen und z.T. eindrucksvolle Fotos gelangen am 08.01.2007. An diesem Tag erschienen auch ein ungewöhnlicher Beobachtungsbericht und eine Webseite von Robert McNaught zu seinem Kometen. C/2006 P1 zeigte zu dieser Zeit einen Schweif von etwa 1 Grad Länge. Auffällig war die gold-gelbe Farbe des Kometen, die in erster Linie durch die Extinktion der kurzwelligen Teile des Spektrums in Horizontnähe bedingt war. Er hatte jetzt eine Helligkeit von über -1 mag erreicht (Bortle, Granslo, Phillip J. Creed, Diagramm von Yoshida) und war bei klarem Himmel trotz seiner Horizontnähe problemlos mit bloßem Auge sichtbar (Leitner).

Unsere Blogeinträge vom 08.01.2007 (I), 08.01.2007 (II) und vom 09.01.2007.


Am 10.01.2007 wurde die Helligkeit von Komet McNaught bereits auf mindestens -2.0 mag geschätzt (Karhula, Yoshida und Diagramm von Yoshida). Z.T. wurden noch optimistischere Werte genannt (z.B. von Guzik), die aber auch auf Widerspruch stießen (Bortle und noch einmal Bortle). Wieder andere waren mit ihren Angaben eher zu vorsichtig (King, McCann). Der Komet war also auf jeden Fall ist etwa so hell wie der Planet Jupiter und besaß einen mehrere Bogengrade langen Schweif. Dank günstiger Witterungsbedingungen (Föhn!) gelangen an diesem 10. Januar in Süddeutschland und in Österreich erneut zahlreiche unglaublich stimmungsvolle Fotos des goldfarbenen Kometen in der Abenddämmerung. McNaught war binnen weniger Tage zu einer der eindrucksvollsten Himmelserscheinungen unserer Zeit geworden.

Unser Blogeintrag vom 10.01.2007.


Komet McNaught am 10.01.07

Komet McNaught am 10.01.07
Beide Fotos von Thorsten Boeckel. 10.01.2007, Auerberg, Schongau in Südbayern.
Canon 20D, 480mm Nikon, f5,6; Bel 1/5sec, ASA 200


Komet McNaught am 10.01.07

Am 11.01.2007 und am 12.01.2007 konnte Komet McNaught bei weiter zunehmender Helligkeit auf Grund der wieder verbreitet ungünstigen Wetterbedingungen nur vereinzelt beobachtet werden. Am 13.01.07 bestand die letzte Gelegenheit, ihn in der hellen Abenddämmerung zu beobachten, eine Chance, die auch vielfach genutzt wurde. Von Wolfgang Jörg erreichte uns Ende Januar ein Video, das er am Abend des 13.01.2007 westlich von Wien gedreht hat. Da die Größe trotz mp4-Komprimierung 2.5 mb beträgt, kann es etwa dauern, bis der Film abläuft. Bitte beachten Sie, dass alle Rechte beim Autor liegen!



Unsere Blogeinträge vom 11.01.2007, 12.01.2007 und vom 13.01.2007.

Während seine Sichtbarkeitsperiode auf der Nordhalbkugel sich dem Ende zuneigte, wurde C/2006 P1 auf der Südhalbkugel bereits ungeduldig erwartet (Zeitungsartikel; Diskussionsforum).

Inzwischen hatte C/2006 P1 sich der Sonne so stark angenähert, dass er in das Sichtfeld C3 der LASCO-Kamera gelangt war, die auf der Sonnen-Sonde SOHO installiert ist. Die veröffentlichten Bilder waren spektakulär; der Komet erwies sich als so hell, dass er die Kamera blendete; aus diesem Grund wurden die Belichtungszeiten so weit wie technisch möglich verkürzt.

Nach den aktuellen Schätzungen war Komet McNaught jetzt deutlich heller als die Venus und daher mit bloßem Auge neben der Sonne am Taghimmel sichtbar. Im südlichen Mitteleuropa wurde er auf Grund des guten Wetters am 13.01.2007 vielfach am Taghimmel gesehen und fotografiert. Paul Hombach schrieb uns: "Eine gnädige Wolkenlücke über der Nordeifel um 15h, die grelle Sonne hinter einer Dachkante, mit dem 8*30 Fernglas ins klare Blau geschaut: Da war er!! Nur gut 6° links oberhalb der Sonne, überraschend fern und klein, aber silberweiß und fein, mit Schweif nach 10 Uhr. Muß mind. -6m haben, damit es derart einfach geht! ".


Komet McNaught am 13.01.07

Komet McNaught am 13.01.07
Beide Fotos von Thorsten Boeckel. 13.01.2007, Ammersee, 30 km südlich von München.
860/63 mm Zeiss Refractor mit Canon 20D, Bel 1/250sec, ASA 100

Am 14.01.2007 herrschte erstmals seit Wochen in ganz Deutschland sonniges Wetter. Da es ein Sonntag war, bereiteten sich zahlreiche Astro-Freunde auf Tageshimmel-Beobachtungen von C/2006 P1 vor. Die Erwartungen wurden leider wieder einmal enttäuscht. Auf Grund hoher Luftfeuchtigkeit war die Transparenz der Atmosphäre viel schlechter als am Vortag; bis in etwa 10 Grad Entfernung von der Sonne erschien der Himmel durch Streulicht milchig-weiss. Unter diesen ungünstigen Umständen gelangen nur sehr wenige Beobachtungen und Fotos des Kometen. Leider hatte sich die atmosphärische Transparenz am 15.01.2007 nicht verbessert. Da zudem die Helligkeit von C/2006 P1 bereits etwas nachgelassen hatte, konnte er von wenigen Ausnahmen abgesehen nicht mehr beobachtet werden.

Unser Blogeintrag vom 14.01.2007.

Spät hatten die Medien über McNaught berichtet, und so wunderte es nicht, dass so mancher erst nach ihm Ausschau hielt, als seine Sichtbarkeit in unseren Breiten bereits beendet war. Durch Fernsehberichte oder mehr schlecht als recht geschriebene Zeitungsartikel (Beispiel) alarmiert, richteten viele Leute den Blick in die Abenddämmerung, die sonst wenig auf das Geschehen am Himmel achten und nicht so genau wussten, wie ein Komet aussieht. Daher wurden um den 15.01.2007 mehrfach auffällige Kondensstreifen als vermeintliche Kometensichtungen gemeldet (Beispiel).
Währenddessen wurde in der Mailingliste der FG Kometen heftig darüber debattiert, ob man die Medien nicht früher hätte informieren müssen.

Blogeintrag zum Thema Komet McNaught und die Medien.

Die Sichtbarkeitsperiode von Komet McNaught auf der Nordhalbkugel war also beendet, da er nun unterhalb (südlich) der Sonne stand und rasch weiter nach Süden wanderte. Das Sichtfeld der LASCO-Kamera auf der Sonnen-Sondo SOHO hatte er mittlerweile ebenfalls verlassen. Dort hatte man am 15.01.2007 verfolgen könne, wie seine Helligkeit deutlich zurückging. Gleichwohl war er mit etwa -3 mag nun auf der auf der Südhalbkugel als eindrucksvolle Himmelserscheinung in der Abenddämmerung zu sehen. Über diese sensationellen Bilder wurde auch in einem deutschen Astroforum unter dem Titel McNaught am Südhimmel diskutiert.


Komet McNaught am 18.01.07
Foto von Gerrit Penning / ASSA, 18.01.2007, Bloemfontein (Langenhovenpark), Südafrika.


Komet McNaught am 20.01.07

C/2006 P1 hatte um den 20.01.2007 einen extrem langen (ca. 1 Astronomische Einheit, d.h. rund 150 Mil. km) stark gekrümmten Staubschweif entwickelt, der sich in einzelne Streifen aufgliederte. Das Ende des Staubschweifes war für ein paar Tage an Orten ohne störendes Kunstlicht auch in Deutschland zumindest mit dem Fernglas und auf Digitalfotos, vereinzelt auch mit bloßem Auge zu sehen! So gelangen am Abend des 20.01.2006 Beobachtungen z.B. bei Hamburg und München. Der Staubschweif zeichnete die Bahn des Kometen nach, und da diese in Sonnenähe stark gekrümmt ist, war es der Schweif auch. Dessen Ende befand sich dort, wo der Kometenkopf etwa 10 Tagen zuvor gewesen war - für Beobachter auf der Nordhalbkugel also über dem Südwest-Horizont, oberhalb der Sonne (dazu von Bernd Gaehrken eine Spezialseite mit einer hervorragenden Grafik). Die Schweiflänge erreichte über 50 Grad, was sich aber eben erst durch Überlagerung von Fotos, die etwa zeitgleich auf der Nord- und Südhalbkugel aufgenommen wurden, erkennen ließ.

Nach dem 25.01.2007 ließ die Helligkeit des Kometen deutlich nach, die sichtbare Schweiflänge ging ebenfalls leicht zurück. Gleichzeitig störte das helle Licht des zunehmenden Mondes immer mehr bei den Beobachtungen am Abendhimmel. Aber immer noch bot er mit seinem gewaltigen, reich strukturierten Staubschweif einen fantastischen Anblick. Abbildungen wie die bei Spaceweather.com erinnerten an die Zeichnungen der großen historischen Kometen.
Ein denkwürdiges Foto schoss Gordon Garradd in Australien: Robert McNaught fotografiert seinen Kometen.


Komet McNaught am 24.01.07
Foto von Robert McNaught. 24.01.2007, 10:49 UT, bei Dubbo, NSW, Australien.
Canon 5D, 50mm, f/2.8, 120 sec exp., ISO 400

Komet McNaught wurde um die Monatswende Januar/Februar immer lichtschwächer (Beobachtungsdaten, Grafik); zudem störte das Mondlicht während der gesamten Nacht die Beobachtung vor allem des Schweifs empfindlich. Dass die beste Zeit des Kometen vorbei war, zeigte auch die deutlich zurückgehende Anzahl an neuen Fotos. Eine Ausnahme machte Neuseeland; dort war C/2006 P1 jetzt circumpolar, d.h. er blieb die ganze Nacht über dem Horizont. Deshalb konnten neuseeländische Amateurastronomen Ende Januar einige fantastische Fotos aufnehmen. Ein chancenreicher Anwärter auf den Titel "Foto des Jahres" ist eine Aufnahme von Minoru Yoneto, die den Kometen inmitten farbenprächtiger Polarlichter zeigt.

Nach Mitte Februar war Komet McNaught nur noch ein eher unscheinbares Objekt der 5. Größenklasse, kein Vergleich mehr mit seinen besten Zeiten in der 3. Januardekade. So war es nicht überraschend, dass kaum noch Fotografien erschienen. Die Grafik der Helligkeitsentwicklung erwies sich immer noch als völlig symmetrisch. Weder erlitt C/2006P1 vor dem Perihel einen Helligkeitseinbruch, womit viele bis in den Januar hinein gerechnet hatten, noch gab es nach dem Perihel einen Helligkeitsausbruch, der auf eine Teilung des Kometenkerns hinweisen würde. Erst ab Februar war die Helligkeitsabnahme geringer als die Helligkeitszunahme im Dezember gewesen war, so dass die Helligkeitskurve jetzt etwas asymmetrisch wurde.
Die letzte Beobachtung mit bloßem Auge gelang dem Australier Dave Seargent am 09.03.2007.


Komet McNaught am 05.02.07
Foto von Robert McNaught. 05.02.2007, 10:31 UT, Siding Spring Observatory, Australien.
Canon 5D, 50mm, f/2.8, 240 sec exp., ISO 400

McNaught entwickelte sich recht überraschend zu einem hellen Kometen. Daher konnten – anders als etwa bei Hale-Bopp (C/1995 O1) – keine grö­ßeren wissenschaftlichen Projekte vorbereitet werden. Dennoch brachte dieser Schweifstern einige interessante neue Erkenntnisse. So wurde auf Aufnahmen der STEREO-Raumsonden im Spektralbereich zwischen 630 und 730 nm ein Schweif aus Eisenatomen nachgewiesen.
Während um die Monatswende Januar/Februar ein kurzer Gegenschweif beobachtet werden konnte, war ein Gasschweif bei C/2006 P1 kaum erkennbar (Analyse der FG Kometen). Gleichwohl war der Gasschweif enorm lang, wie sich zeigte, als die Raumsonde Ulysses ihn um den 07.02.2007 in 260 Millionen Kilometern Entfernung vom Kern zufällig durchquerte. Dabei wurde u.a. festgestellt, dass sich die Sonnenwind-Geschwindigkeit innerhalb des Gasschweifs halbierte. Mit erdgebundenen Mitteln wurde die molekulare Zusammensetzung der Koma im Radio- und im Infrarotbereich untersucht.

Das weitaus auffälligste Merkmal im Staubschweif waren die zahlreichen Striae (Erläuterung), welche einen spektakulären Anblick boten. Es waren die sonnenfernsten Abschnitte der Striae, welche um den 20. Januar 2007 in mittleren nördlichen Breiten über den Horizont ragten. Dadurch wurde ein über 250 Jahre altes Rätsel um Komet Klinkenberg (C/1743 X1) gelöst. Dessen Schweif hatte mehrfach gefächert über den mitteleuropäi­schen Horizont geragt, als der Kopf bereits tief am Südhimmel stand. Das Fächerphänomen war lange Zeit als Synchronen gedeutet worden, ver­gleichbar mit dem Schweif des Kometen Tebbutt (C/1861 J1). Letzterer konnte perspektivisch deshalb weit auffächern, weil die Erde mitten im Schweif stand. Das war bei Klinkenberg aber nicht der Fall. Die bei diesem Kometen beobachteten Schweifstrahlen lassen sich durch den Vergleich mit McNaught nunmehr zwanglos als Striae deuten. Aus deren Beobachtung ließ sich auch die Rotationsperiode des Kometenkerns zu etwa 21 Stunden approximieren.
Wie bereits bei Komet Hale-Bopp (C/1995 O1) wurden auch in McNaughts Staubschweif Natrium-Emissionslinien beobachtet. Der Vergleich der beiden Kometen führte zu den Hypothese, dass die Freisetzungsrate an Natrium proportional zur Stärke der solaren Einstrahlung ist.

Erstmals genauer analysiert wurde bei Komet McNaught die Vorwärts­streuung des Sonnenlichts am Staub der Koma. Joseph Marcus erkannte Ende Dezember 2006, dass C/2006 P1 in den Tagen nach dem Perihel in einer Position relativ zu Sonne und Erde stehen würde, welche eine nen­nenswerte Vorwärtsstreuung zur Erde hin ermöglichen sollte. Marcus prognostizierte, dass die Helligkeit des Kometen sich dadurch um bis zu 2.5 mag steigern würde, wodurch er am 14.01.2007 etwa -5.5 mag errei­chen sollte. Die am 12.01.2007 noch einmal aktualisierte Vorhersage wurde durch die Beobachtungen hervorragend bestätigt. Da die Helligkeitskurve von McNaught in den Wochen vor und nach dem Perihel völlig gleichmäßig und symmetrisch verlief, ließ sich nahezu aus­schließen, dass die Helligkeitssteigerung durch eine Kernteilung oder andere spontane Prozesse im Kometen bedingt war.

Steckbrief des Kometen McNaught
Entdeckung: 07.08.2006
Perihel: 12.01.2007, 0.17 AE
Erdnähe: 16.01.2007, 0.82 AE
Neigung der Bahn zur Erdbahn: 78 Grad
Umlaufszeit um die Sonne: unbekannt
Mit bloßem Auge sichtbar: 03.01. - 09.03.2007
Max. Helligkeit: -5.5 mag
Max. Schweiflänge: 50 Grad

Bahn des Kometen McNaught  durch das innere Sonnensystem
Bahn des Kometen McNaught durch das innere Sonnensystem.
Eingezeichnet ist seine Position am Tag der größten Erdnähe.
Danach wanderte er weiter steil nach Süden (nach unten in der Grafik).

FOTOS ZUR ENTWICKLUNG DES KOMETEN

Letzte Bearbeitung: 08.01.2017
ab April 2007:

Dave Herald: 18.07.07 (Australien)

Norbert Mrozek: 17.07.07 (Namibia)

John Drummond: 26.04.07 (Neuseeland)

März 2007:

Toni Scarmato: 09.03.07 (Australien)

Mendonça Jr.: 03.03.07 (Brasilien)

Toni Scarmato: 03.03.07 (Australien)

20. - 28.02.2007:

Fernando Britto: 25.02.07 (Brasilien)

Rolando Ligustri: 20.02.07 (Australien)

10. - 19.02.2007:

Barry Kilner: 18.02.07 (Australien)

Toni Scarmato: 14.02.07 (Australien)

Toni Scarmato: 13.02.07 (Australien)

John Drummond: 13.02.07 (Neuseeland)

Rolando Ligustri: 13.02.07 (Australien)

Gordon Garradd: 11.02.07 (Australien)

09.02.2007:

Gordon Garradd: 09.02.07 (Abend, Australien)

Michael Mattiazzo: 09.02.07 (Abend, Australien)

08.02.2007:

Toni Scarmato: 08.02.07 (Abend, Australien)

Ian Cooper: 08.02.07 (Abend, Neuseeland)

Chris Picking: 08.02.07 (Abend, Neuseeland)

George Ionas: 08.02.07 (Abend, Neuseeland)

07.02.2007:

Kearn Jones: 07.02.07 (Abend, Australien)

06.02.2007:

Noel Munford: 06.02.07 (Abend, Neuseeland)

Ian Cooper: 06.02.07 (Abend, Neuseeland)

05.02.2007:

Gordon Garradd: 05.02.07 (Abend, Australien)

Robert McNaught: 05.02.07 (Abend, Australien)

Chris Picking: 05.02.07 (Abend, Neuseeland)

Lance Andrewes: 05.02.07 (Abend, Neuseeland)

04.02.2007:

Auke Slotegraaf: 04.02.07 (Abend, Südafrika)

Gordon Garradd: 04.02.07 (Abend, Australien)

Rolando Ligustri: 04.02.07 (Abend, Australien)

Terry Lovejoy: 04.02.07 (Abend, Australien)

Michael Mattiazzo: 04.02.07 (Abend, Australien)

James Tse: 04.02.07 (Abend, Neuseeland)

03.02.2007:

Mendonça Jr.: 03.02.07 (Abend, Brasilien)

Terry Lovejoy: 03.02.07 (Abend, Australien)

Rolando Ligustri: 03.02.07 (Abend, Australien)

02.02.2007:

Shevill Mathers: 02.02.07 (Abend, Australien)

Klaas Jobse: 02.02.07 (Abend, Australien)

Rolando Ligustri: 02.02.07 (Abend, Australien)

Rolando Ligustri: 02.02.07 (Morgen, Australien)

31.01.2007:
Komet McNaught am 29.01.07
Foto von Robert McNaught. 31.01.2007, Siding Spring Observatory (Australien).

Robert McNaught: 31.01.07 (Morgen, Australien)

Chris Picking: 31.01.07 (Morgen, Neuseeland)

30.01.2007:

Terry Lovejoy: 30.01.07 (Abend, Australien)

Robert McNaught: 30.01.07 (Morgen, Australien)

Minoru Yoneto: 30.01.07 (Abend, Neuseeland)

Ian Cooper: 30.01.07 (Morgen, Neuseeland)

29.01.2007:
Komet McNaught am 29.01.07
Foto von Robert McNaught. 29.01.2007, Siding Spring Observatory (Australien).

Daniel Bedo: 29.01.07 (Abend, Australien)

Peter Ward: 29.01.07 (Abend, Australien)

Ángel R. López-Sánchez: 29.01.07 (Abend, Australien)

Michael Mattiazzo: 29.01.07 (Abend, Australien)

Robert McNaught: 29.01.07 (Morgen, Australien)

Gordon Garradd: 29.01.07 (Morgen, Australien)

Steve Grooby: 29.01.07 (Abend, Neuseeland)

John Drummond: 29.01.07 (Morgen, Neuseeland)

28.01.2007:
Komet McNaught am 28.01.07
Komet McNaught am 28.01.2007 über Buenos Aires.
Foto von Fernando de Gorocica, lizenziert unter CC BY-SA 3.0

Miloslav Druckmüller: 28.01.07 (Abend, Argentinien)

Fernando de Gorocica: 28.01.07 (Abend, Argentinien)

Minoru Yoneto: 28.01.07 (Abend, Neuseeland)

Luke Calder: 28.01.07 (Abend, Neuseeland)

Grahame Kelaher: 28.01.07 (Morgen, Australien)

Melissa Hulbert: 28.01.07 (Morgen, Australien)

John Drummond: 28.01.07 (Morgen, Neuseeland)

James Tse: 28.01.07 (Morgen, Neuseeland)

27.01.2007:
Komet McNaught am 27.01.07
Foto von Robert McNaught. 27.01.2007, Yarrie Lake, NSW (Australien).

Auke Slotegraaf: 27.01.07 (Abend, Südafrika)

Robert McNaught: 27.01.07 (Abend, Australien)

Terry Lovejoy: 27.01.07 (Abend, Australien)

Barry Kilner: 27.01.07 (Abend, Australien)

Karim Sahai: 27.01.07 (Abend, Neuseeland)

Lance Andrewes: 27.01.07 (Abend, Neuseeland)

26.01.2007:
Komet McNaught am 26.01.07
Foto von Robert McNaught. 25.01.2007, Siding Spring Observatory (Australien). In der Kuppel rechts
befindet sich das Uppsala-Teleskop, mit dem C/2006 P1 entdeckt wurde.

Marcelo Brignardello: 26.01.07 (Abend, Argentinien)

R. Vasundhara: 26.01.07 (Abend, Australien)

Bruce Kercher: 26.01.07 (Abend, Australien)

Mike Smith: 26.01.07 (Abend, Australien)

Rudi Vavra: 26.01.07 (Abend, Australien)

Gary Hill: 26.01.07 (Abend, Australien)

Geoff Sims: 26.01.07 (Abend, Australien)

Perica Vujic: 26.01.07 (Abend, Australien)

Robert McNaught: 26.01.07 (Abend, Australien)

Terry Lovejoy: 26.01.07 (Abend, Australien)

Antti Kemppainen: 26.01.07 (Abend, Australien)

Grahame Kelaher: 26.01.07 (Abend, Australien)

Dave Gault: 26.01.07 (Abend, Australien)

Ian Cooper: 26.01.07 (Abend, Neuseeland)

Gordon Garradd: 26.01.07 (Morgen, Australien)

Will Godward: 26.01.07 (Morgen, Australien)

25.01.2007:
Komet McNaught am 25.01.07
Foto von Robert McNaught. 25.01.2007, Siding Spring Observatory (Australien).

Vello Tabur: 25.01.07 (Abend, Australien)

Robert McNaught: 25.01.07 (Abend, Australien)

Michael Mattiazzo: 25.01.07 (Abend, Australien)

Trevor Mackie: 25.01.07 (Abend, Australien)

Wayne England: 25.01.07 (Abend, Australien)

Will Godward: 25.01.07 (Abend, Australien)

Gordon Garradd: 25.01.07 (Abend, Australien)

24.01.2007:

Dennis Mammana: 24.01.07 (Abend, Osterinsel)

Olivier Vandegiste: 24.01.07 (Abend, La Réunion)

David Summerhayes: 24.01.07 (Abend, Australien)

Gordon Garradd: 24.01.07 (Abend, Australien)

Robert McNaught: 24.01.07 (Abend, Australien)

Michael Mattiazzo: 24.01.07 (Abend, Australien)

Will Godward: 24.01.07 (Abend, Australien)

Alan Yim: 24.01.07 (Abend, Australien)

Robert Billing: 24.01.07 (Abend, Australien)

Dylan O'Donnell: 24.01.07 (Abend, Australien)

Brenda Anderson: 24.01.07 (Abend, Neuseeland)

David Headland: 24.01.07 (Abend, Neuseeland)

George Ionas: 24.01.07 (Abend, Neuseeland)

Ashley Marles: 24.01.07 (Abend, Neuseeland)

Peter Oliver: 24.01.07 (Morgen, Neuseeland)

23.01.2007:
Komet McNaught am 23.01.07
Komet McNaught am 23.01.2007 über Swifts Creek, Victoria (Australien).
Foto von "Fir0002/Flagstaffotos", lizenziert unter CC BY-NC 3.0

Francisco Delgado: 23.01.07 (Abend, Chile)

Elton Saheki: 23.01.07 (Abend, Brasilien)

Mendonça Jr.: 23.01.07 (Abend, Brasilien)

Chris Stewart: 23.01.07 (Abend, Südafrika)

Mauritz Geyser: 23.01.07 (Abend, Südafrika)

Barry Kilner: 23.01.07 (Abend, Australien)

Ron Webb: 23.01.07 (Abend, Australien)

Niels Endres: 23.01.07 (Abend, Australien)

Adam Mansbridge: 23.01.07 (Abend, Australien)

Tony Virgo: 23.01.07 (Abend, Australien)

Tim Thorpe: 23.01.07 (Abend, Australien)

Vello Tabur: 23.01.07 (Abend, Australien)

David O'Carroll: 23.01.07 (Abend, Australien)

Michael Mattiazzo: 23.01.07 (Abend, Australien)

Dave Curtis: 23.01.07 (Abend, Neuseeland)

Minoru Yoneto: 23.01.07 (Abend, Neuseeland)

John Lamb: 23.01.07 (Abend, Neuseeland)

Bernard Billedo: 23.01.07 (Abend, Neuseeland)

Bruce McLennan: 23.01.07 (Abend, Neuseeland)

Chris Picking: 23.01.07 (Abend, Neuseeland) (Animation)

22.01.2007:
Komet McNaught am 22.01.07
Foto von Robert McNaught. 22.01.2007, Dubbo, NSW (Australien).

Rainer Kracht: 22.01.07 (Abend, Deutschland)

Nico Rennis: 22.01.07 (Abend, Argentinien)

Gerardo Addiego: 22.01.07 (Abend, Uruguay)

Brandon Booth: 22.01.07 (Abend, Südafrika)

Patrick Ridgway: 22.01.07 (Abend, Südafrika)

Andrew Ingram: 22.01.07 (Abend, Südafrika)

Leigh Thomas: 22.01.07 (Abend, Australien)

Sean Quigley: 22.01.07 (Abend, Australien)

Lindsay Knowles: 22.01.07 (Abend, Australien)

John White: 22.01.07 (Abend, Australien)

Vello Tabur: 22.01.07 (Abend, Australien)

Geoff Sims: 22.01.07 (Abend, Australien)

Chris Prior: 22.01.07 (Abend, Australien)

Robert McNaught: 22.01.07 (Abend, Australien)

Michael Mattiazzo: 22.01.07 (Abend, Australien)

Trevor Mackie: 22.01.07 (Abend, Australien)

Grahame Kelaher: 22.01.07 (Abend, Australien)

Kearn Jones: 22.01.07 (Abend, Australien)

Will Godward: 22.01.07 (Abend, Australien)

Fraser Farrell: 22.01.07 (Abend, Australien)

Peter Daalder: 22.01.07 (Abend, Australien)

Peter Terren: 22.01.07 (Abend, Australien)

Aussie Ausserlechner: 22.01.07 (Abend, Australien)

David Smith: 22.01.07 (Abend, Australien)

Michael Daniel: 22.01.07 (Abend, Australien)

Peter Hammer: 22.01.07 (Abend, Australien)

John Golja: 22.01.07 (Abend, Australien)

Ian Brunton: 22.01.07 (Abend, Australien)

Jason Wright: 22.01.07 (Abend, Neuseeland)

Ashley Marles: 22.01.07 (Abend, Neuseeland)

Mike Higgie: 22.01.07 (Abend, Neuseeland)

John Wang: 22.01.07 (Abend, Neuseeland)

David Headland: 22.01.07 (Abend, Neuseeland)

John Drummond: 22.01.07 (Abend, Neuseeland)

James Tse: 22.01.07 (Abend, Neuseeland)

21.01.2007:
Komet McNaught am 21.01.07
Komet McNaught am 21.01.2007 über Llandudno, Cape Town (Südafrika).
Foto von Jono Woodhouse, Public Domain.

Stephen James O'Meara: 21.01.07 (Abend, Hawaii)

Pete Lawrence: 21.01.07 (Abend, England)

Rainer Timm: 21.01.07 (Abend, Deutschland)

Gerhard Bachmeyer: 21.01.07 (Abend, Österreich)

Christian Harder: 21.01.07 (Abend, Deutschland)

Harald: 21.01.07 (Abend, Deutschland)

Mila Zinkova: 21.01.07 (Abend, Kalifornien)

Stéphane Guisard: 21.01.07 (Abend, Chile)

Diego Vallmitjana: 21.01.07 (Abend, Argentinien)

Jose Luis Sanchez: 21.01.07 (Abend, Argentinien)

Luis Alberto Mansilla: 21.01.07 (Abend, Argentinien)

Roberto Riela: 21.01.07 (Abend, Uruguay)

Carlos A. Rosa: 21.01.07 (Abend, Uruguay)

Gerardo Addiego: 21.01.07 (Abend, Uruguay)

Brian Whittaker: 21.01.07 (Abend, über Westafrika)

Harry Peters: 21.01.07 (Abend, Südafrika)

Mary Fanner: 21.01.07 (Abend, Südafrika)

Ulrich Hille: 21.01.07 (Abend, Südafrika)

Mauritz Geyser: 21.01.07 (Abend, Südafrika)

Rui Geraldes: 21.01.07 (Abend, Mozambique)

Vello Tabur: 21.01.07 (Abend, Australien)

Anthony Caffery: 21.01.07 (Abend, Australien)

Martin George: 21.01.07 (Abend, Australien)

Terry Lovejoy: 21.01.07 (Abend, Australien)

Phillip Pudney: 21.01.07 (Abend, Australien)

Gregory Harris: 21.01.07 (Abend, Australien)

Sam Kay: 21.01.07 (Abend, Australien)

Phillip Holmes: 21.01.07 (Abend, Australien)

Will Godward: 21.01.07 (Abend, Australien)

Michael White: 21.01.07 (Abend, Neuseeland)

20.01.2007:
Komet McNaught am 20.01.07
Komet McNaught über dem Pazifik, aufgenommen am Paranal-Observatorium am 20.01.2007.
Foto von ESO/Sebastian Deiries, lizenziert unter CC BY 4.0

Richard Nolthenius: 20.01.07 (Abend, Kalifornien)

Mila Zinkova: 20.01.07 (Abend, Kalifornien)

Pete Lawrence: 20.01.07 (Abend, England)

Vincent Jacques: 20.01.07 (Abend, Frankreich)

Ralph Muth: 20.01.07 (Abend, Deutschland)

Manfred Holl: 20.01.07 (Abend, Deutschland)

Astroteam Aichfeld: 20.01.07 (Abend, Deutschland)

Rainer Kracht: 20.01.07 (Abend, Deutschland)

Christian Harder: 20.01.07 (Abend, Deutschland)

Hartwig Luethen: 20.01.07 (Abend, Deutschland)

Michi Paur: 20.01.07 (Abend, Österreich)

Burkhard Leitner: 20.01.07 (Abend, Österreich)

Klaas Jobse: 20.01.07 (Abend, Niederlande)

Simone Bolzoni: 20.01.07 (Abend, Italien)

S. Deiries: 20.01.07 (Abend, Chile)

Eduardo Schaberger: 20.01.07 (Abend, Argentinien)

Graciela Pierre: 20.01.07 (Abend, Argentinien)

Michael van Bevern: 20.01.07 (Abend, Uruguay)

Carlos A. Rosa: 20.01.07 (Abend, Uruguay)

Gerardo Addiego: 20.01.07 (Abend, Uruguay)

JR Mendoza: 20.01.07 (Abend, Brasilien)

Steve Coetzee: 20.01.07 (Abend, Südafrika)

Clive Lindsay: 20.01.07 (Abend, Südafrika)

Steph Bredenhann: 20.01.07 (Abend, Südafrika)

Mario Todeschini: 20.01.07 (Abend, Südafrika)

Ulrich Hille: 20.01.07 (Abend, Südafrika)

Dirk Ewers: 20.01.07 (Abend, Südafrika)

Sam Kay: 20.01.07 (Abend, Australien)

Kearn Jones: 20.01.07 (Abend, Australien)

David Chandler: 20.01.07 (Abend, Australien)

David Litchfield: 20.01.07 (Abend, Australien)

Gordon Garradd: 20.01.07 (Abend, Australien)

Robert McNaught: 20.01.07 (Abend, Australien)

Terry Lovejoy: 20.01.07 (Abend, Australien)

Greg Pitt: 20.01.07 (Abend, Australien)

Dave Herald: 20.01.07 (Abend, Australien)

Rudi Vavra: 20.01.07 (Abend, Australien)

Lynton Hemer: 20.01.07 (Abend, Australien)

Vello Tabur: 20.01.07 (Abend, Australien)

Sam Kay: 20.01.07 (Abend, Australien)

Morton Henderson: 20.01.07 (Abend, Australien)

Andrew Catsaitis: 20.01.07 (Abend, Australien)

Steve Wilkinson: 20.01.07 (Abend, Australien)

Jan Safar: 20.01.07 (Abend, Australien)

Theresa Clemitson: 20.01.07 (Abend, Australien)

Chris Speakman: 20.01.07 (Abend, Neuseeland)

19.01.2007:
Komet McNaught am 19.01.07
Foto von Robert McNaught. 19.01.2007, Siding Spring Observatory (Australien).

Stephen James O'Meara: 19.01.07 (Abend, Hawaii)

Rob Ratkowski: 19.01.07 (Abend, Hawaii)

Derek Wallentinsen: 19.01.07 (Abend, Kalifornien)

Darrell Spangler: 19.01.07 (Abend, Colorado)

Chris Peterson: 19.01.07 (Abend, Colorado)

Jimmy Westlake: 19.01.07 (Abend, Colorado)

Bob King: 19.01.07 (Abend, Minnesota)

Chris Cook: 19.01.07 (Abend, Massachusetts)

Douglas Slauson: 19.01.07 (Abend, Iowa)

Rolando Ligustri: 19.01.07 (Abend, Italien)

Marco Fulle: 19.01.07 (Abend, Italien)

Tony Tanti: 19.01.07 (Abend, Malta)

Nejc Ucman: 19.01.07 (Abend, Slowenien)

Peter Atanus: 19.01.07 (Abend, Slowenien)

Elias Chasiotis: 19.01.07 (Abend, Griechenland)

ESO: 19.01.07 (Abend, Chile)

Leonardo Carvalho: 19.01.07 (Abend, Brasilien)

Simon Bloomer: 19.01.07 (Abend, Südafrika)

Steve Crane: 19.01.07 (Abend, Südafrika)

Auke Slotegraaf: 19.01.07 (Abend, Südafrika)

Hannes Pieterse: 19.01.07 (Abend, Südafrika)

Gordon Garradd: 19.01.07 (Abend, Australien)

Laurent Deruaz: 19.01.07 (Abend, Australien)

Robert McNaught: 19.01.07 (Abend, Australien)

Terry Lovejoy: 19.01.07 (Abend, Australien)

Mike Salway: 19.01.07 (Abend, Australien)

Steve Grooby: 19.01.07 (Abend, Neuseeland)

Murray Helm: 19.01.07 (Abend, Neuseeland)

Rudolph Kotze: 19.01.07 (Abend, Neuseeland)

18.01.2007:
Komet McNaught am 18.01.07
Foto von "wonderferret". 18.01.2007, Mt. Eden, Auckland (Neuseeland). Lizenziert unter CC BY 2.0

Rob Ratkowski: 18.01.07 (Abend, Hawaii)

Mila Zinkova: 18.01.07 (Abend, Kalifornien)

Emmanuel Jehin: 18.01.07 (Abend, Chile)

Guillaume Blanchard: 18.01.07 (Abend, Chile)

Leandro Tenaglia: 18.01.07 (Abend, Argentinien)

Luis Albero Mansilla: 18.01.07 (Abend, Argentinien)

Victor Buso: 18.01.07 (Abend, Argentinien)

Roberto Solans: 18.01.07 (Abend, Argentinien)

Fabio Dornelles: 18.01.07 (Abend, Brasilien)

Sandro Ebone: 18.01.07 (Abend, Brasilien)

Brendan Dickerson: 18.01.07 (Abend, Namibia)

Gerrit Penning: 18.01.07 (Abend, Südafrika)

Mauritz Geyser: 18.01.07 (Abend, Südafrika)

Paul Walker: 18.01.07 (Abend, Australien)

David Walden: 18.01.07 (Abend, Australien)

Laurent Deruaz: 18.01.07 (Abend, Australien)

Shinn Yeung: 18.01.07 (Abend, Australien)

Terry Lovejoy: 18.01.07 (Abend, Australien)

Andrew L.: 18.01.07 (Abend, Australien)

Robert McNaught: 18.01.07 (Abend, Australien)

Andrew Durick: 18.01.07 (Abend, Australien)

Helen Griffith: 18.01.07 (Abend, Australien)

David Clark: 18.01.07 (Abend, Neuseeland)

Robert Crookes: 18.01.07 (Abend, Neuseeland)

Roger Handford: 18.01.07 (Abend, Neuseeland)

Dab McMillan: 18.01.07 (Abend, Neuseeland)

Murray Craft: 18.01.07 (Abend, Neuseeland)

George Ionas: 18.01.07 (Abend, Neuseeland)

Andrew Drawneek: 18.01.07 (Abend, Neuseeland)

Geoff Mackley: 18.01.07 (Abend, Neuseeland)

Graham Palmer: 18.01.07 (Abend, Neuseeland)

Rudolph Kotze: 18.01.07 (Abend, Neuseeland)

Mark Parsons: 18.01.07 (Abend, Neuseeland)

Trevor Heath: 18.01.07 (Abend, Neuseeland)

Brett Yee: 18.01.07 (Abend, Neuseeland)

Jamie Newman: 18.01.07 (Abend, Neuseeland)

Dave Curtis: 18.01.07 (Abend, Neuseeland)

17.01.2007:
Komet McNaught am 17.01.07
Komet McNaught im SECCHI/HI-1A Instrument der Sonnensonde STEREO B, 17.01.2007.

STEREO: 17.01.07

Dan Laszlo: 17.01.07 (Abend, Colorado)

Michael Warner: 17.01.07 (Abend, Chile)

Felipe Mac Auliffe: 17.01.07 (Abend, Chile)

Luis Pimentel: 17.01.07 (Abend, Chile)

Juan Carlos Rossatti: 17.01.07 (Abend, Uruguay)

Juan Carlos Juele: 17.01.07 (Abend, Uruguay)

Roberto Riela: 17.01.07 (Abend, Uruguay)

Maciej Soltynski: 17.01.07 (Abend, Südafrika)

Jan Gutzeit: 17.01.07 (Abend, Südafrika)

Carol Botha: 17.01.07 (Abend, Südafrika)

Hannes Pieterse: 17.01.07 (Abend, Südafrika)

Kevin Crause: 17.01.07 (Abend, Südafrika)

Mike Cilliers: 17.01.07 (Abend, Südafrika)

Leon van der Walt: 17.01.07 (Abend, Südafrika)

Chris Parker: 17.01.07 (Abend, Australien)

Bryan Fleming: 17.01.07 (Abend, Australien)

Trevor Rowland: 17.01.07 (Abend, Australien)

Darryl Browning: 17.01.07 (Abend, Australien)

Trevor Rowland: 17.01.07 (Abend, Australien)

Ben & Vic Levis: 17.01.07 (Abend, Australien)

Martin George: 17.01.07 (Abend, Australien)

Phil Guerney: 17.01.07 (Abend, Australien)

Kearn Jones: 17.01.07 (Abend, Australien)

Minoru Yoneto: 17.01.07 (Abend, Neuseeland)

George Ionas: 17.01.07 (Abend, Neuseeland)

Noel Munford: 17.01.07 (Abend, Neuseeland)

Chris Gordon: 17.01.07 (Abend, Neuseeland)

16.01.2007:
Komet McNaught am 16.01.07
Foto von Guillermo Abramson. 16.01.2007, Bariloche (Argentinien). Lizenziert unter CC BY-SA 3.0

Dan Laszlo: 16.01.07 (Abend, Colorado)

Hertha Hurnaus: 16.01.07 (Abend, Chile)

Claudio Basualto Merino: 16.01.07 (Abend, Chile)

Mariano Ribas: 16.01.07 (Abend, Argentinien)

Guillermo Abramson: 16.01.07 (Abend, Argentinien)

Daniel Augusto Chiesa: 16.01.07 (Abend, Uruguay)

Daniel Rogerio Marcon: 16.01.07 (Abend, Brasilien)

Hannes Pieterse: 16.01.07 (Abend, Südafrika)

George de San Miguel: 16.01.07 (Abend, Australien)

Grahame Kalaher: 16.01.07 (Abend, Australien)

Katie Everett: 16.01.07 (Abend, Australien)

Marco Nero: 16.01.07 (Abend, Australien)

David Summerhayes: 16.01.07 (Abend, Australien)

Guy Palmer: 16.01.07 (Abend, Australien)

Geoff Sims: 16.01.07 (Abend, Australien)

Terry Lovejoy: 16.01.07 (Abend, Australien)

Mark Keech: 16.01.07 (Abend, Australien)

Dickie Tong: 16.01.07 (Abend, Australien)

Keir Davis: 16.01.07 (Abend, Australien)

Frank Tornyai: 16.01.07 (Abend, Neuseeland)

Steven Graham: 16.01.07 (Abend, Neuseeland)

John Burt: 16.01.07 (Abend, Neuseeland)

Fernando Miretti: 16.01.07 (Taghimmel, Argentinien)

15.01.2007:

Mauritz Geyser: 15.01.07 (Abend, Südafrika)

Oleg Toumilovitch: 15.01.07 (Abend, Südafrika)

Rui Geraldes: 15.01.07 (Abend, Mozambique)

Barry Kilner: 15.01.07 (Abend, Australien)

Grahame Kelaher: 15.01.07 (Abend, Australien)

Phillip Pudney: 15.01.07 (Abend, Australien)

Kearn Jones: 15.01.07 (Abend, Australien)

Martin George: 15.01.07 (Abend, Australien)

Mike Salway: 15.01.07 (Abend, Australien)

Andrew Catsaitis: 15.01.07 (Abend, Australien)

David Hough: 15.01.07 (Abend, Australien)

Minuro Joneto: 15.01.07 (Abend, Neuseeland)

Rolando Ligustri: 15.01.07 (Taghimmel)

Bernd Gaehrken: 15.01.07 (Taghimmel)

Thomas Böhme: 15.01.07 (Taghimmel)

14.01.2007:
Komet McNaught am 14.01.07
Komet McNaught im C3-Sichtfeld der Kamera LASCO auf der Sonnensonde SOHO, 14.01.2007.

STEREO: 14.01.07

SOHO: 14.01.07

Ingmar: 14.01.07 (Abend)

Oleg Toumilovitch: 14.01.07 (Taghimmel, Südafrika)

P. Berardi: 14.01.07 (Taghimmel) - mit Merkur!

Koen van Gorp: 14.01.07 (Taghimmel)

Michael Karrer: 14.01.07 (Taghimmel)

Jens Hackmann: 14.01.07 (Taghimmel)

R. Miles: 14.01.07 (Taghimmel)

Alexander Pikhard: 14.01.07 (Taghimmel)

Christian Harder: 14.01.07 (Taghimmel)

Donald Schwab: 14.01.07 (Taghimmel)

Tobias F.: 14.01.07 (Taghimmel)

Amir Hossein Abolfath: 14.01.07 (Taghimmel)

Terry Lovejoy: 14.01.07 (Taghimmel, Südhalbkugel)

13.01.2007:
Komet McNaught am 13.01.07
Foto von Wolfgang Jörg, 13.01.2007; all rights reserved.

Chuck Dethloff: 13.01.07 (Abend)

David A. Kodema: 13.01.07 (Abend)

Claude Champier: 13.01.07 (Abend)

Filip Fratev: 13.01.07 (Abend)

Wolfgang Glock: 13.01.07 (Abend)

Michi Paur: 13.01.07 (Abend)

Ullrich Dittler: 13.01.07 (Abend)

Günter Jenner: 13.01.07 (Abend)

Stefan Beck: 13.01.07 (Abend)

Herfried Exl: 13.01.07 (Abend)

Günther Kerschhuber: 13.01.07 (Abend)

Stefan Seip: 13.01.07 (Abend)

Rudolf Dobesberger: 13.01.07 (Abend)

Thomas Tuchan: 13.01.07 (Abend)

Thomas Tuchan: 13.01.07 (Abend) - Video (AVI, 6.9 mb)

Donato Guarracino: 13.01.07 (Abend)

Marco Fulle: 13.01.07 (Abend)

Toni Scarmato: 13.01.07 (Abend)

Paolo Acquadro: 13.01.07 (Abend)

Claudia Hinz: 13.01.07 (Abend)

Wolfgang Jörg: 13.01.07 (Abend)

Martin Wagner: 13.01.07 (Abend)

Gernot Osterloh: 13.01.07 (Abend) - GIF-Animation (3 mb)

Gerhard Kupfer: 13.01.07 (Abend)

Stephan Mayer: 13.01.07 (Abend)

Günther H.: 13.01.07 (Abend)

Alessandro Dimai: 13.01.07 (Abend)

Mauro Zorzenon & Cristina Scauri: 13.01.07 (Sonnenuntergang)

Antonio Finazzi: 13.01.07 (Sonnenuntergang)

Matthias Rückemann: 13.01.07 (Sonnenuntergang)

Rob Ratkowski: 13.01.07 (Taghimmel)

Sandro Ebone: 13.01.07 (Taghimmel)

Masa Nakamura: 13.01.07 (Taghimmel)

Gert Gottschalk: 13.01.07 (Taghimmel)

Michi Paur: 13.01.07 (Taghimmel)

Norbert Span: 13.01.07 (Taghimmel)

Jean-Marie Will: 13.01.07 (Taghimmel)

H. Raab: 13.01.07 (Taghimmel)

Peter Heinzen: 13.01.07 (Taghimmel)

Bernd Gaehrken: 13.01.07 (Taghimmel)

Hans.-G. Mohr: 13.01.07 (Taghimmel)

Elias Danner: 13.01.07 (Taghimmel)

Robert Schulz: 13.01.07 (Taghimmel)

Gernot Osterloh: 13.01.07 (Taghimmel)

Philipp Salzgeber: 13.01.07 (Taghimmel)

Philip Jarvers: 13.01.07 (Taghimmel)

Thorsten Böckel: 13.01.07 (Taghimmel)

Matthias Rückemann: 13.01.07 (Taghimmel)

Markus: 13.01.07 (Taghimmel)

Manfred Konrad: 13.01.07 (Taghimmel)

Peter Rosén: 13.01.07 (Taghimmel)

Eric Frappa & Maylis Lavayssiere: 13.01.07 (Taghimmel)

P. Berardi: 13.01.07 (Taghimmel)

Roberta da Val: 13.01.07 (Taghimmel)

Rob Shaper: 13.01.07 (Taghimmel)

Mark Vornhusen: 13.01.07 (Taghimmel) - Video (AVI, 1.2 mb)

Mark Vornhusen: 13.01.07 (Taghimmel)

Akimasa Nakamura: 13.01.07 (Taghimmel)

Terry Lovejoy: 13.01.07 (Taghimmel, Südhalbkugel)

12.01.2007:

STEREO: 12.01.07

Bob King: 12.01.07 (Abend)

Tim Printy: 12.01.07 (Abend)

Imelda Joson & Edwin Aguirre: 12.01.07 (Abend)

Juan Casado: 12.01.07 (Abend)

Mila Zinkova: 12.01.07 (Abend)

David A. Kodama: 12.01.07 (Abend)

Martin McKenna: 12.01.07 (Abend)

José Fernández García: 12.01.07 (Abend)

Antonio Catapano: 12.01.07 (Abend)

Marco Fulle: 12.01.07 (Abend)

Paolo Berardi & Giuseppe di Carlo: 12.01.07 (Abend)

Herman Mikuz: 12.01.07 (Abend)

Matej Mihelcic: 12.01.07 (Abend)

Werner Probst: 12.01.07 (Abend)

Olivier Staiger: 12.01.07 (Abend)

Diego Meozzi: 12.01.07 (Abend)

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 12.01.07 (Abend)

Burkhard Leitner: 12.01.07 (Abend)

Toni Scarmato: 12.01.07 (Abend)

Terry Lovejoy: 12.01.07 (Taghimmel, Südhalbkugel)

11.01.2007:
Komet McNaught am 11.01.07
Foto von Mats Holmström. 11.01.2007, Kiruna (Schweden). Lizenziert unter CC BY 2.5

STEREO: 11.01.07

John Liddard: 11.01.07 (Abend)

Dan Charrois: 11.01.07 (Abend)

Brian Maky: 11.01.07 (Abend)

Andy Fu: 11.01.07 (Abend)

Velimir Popov: 11.01.07 (Abend)

Mark Seibold: 11.01.07 (Abend)

Jim Fakatselis: 11.01.07 (Abend)

Nathan Stam: 11.01.07 (Abend)

Kevin Martin: 11.01.07 (Abend)

Glen Wurden: 11.01.07 (Abend)

Darrell Oake: 11.01.07 (Abend)

Tina: 11.01.07 (Abend)

Mila Zinkova: 11.01.07 (Abend)

James Black: 11.01.07 (Abend)

N.S. Evans: 11.01.07 (Abend)

Chris Cook: 11.01.07 (Abend)

M.P. Mobberley: 11.01.07 (Abend)

Nick James: 11.01.07 (Abend)

Michael Karrer: 11.01.07 (Abend)

Filip Fratev: 11.01.07 (Abend)

Alex Veles: 11.01.07 (Abend)

Kevin Martin: 11.01.07 (Abend)

Torgeir Sørensen: 11.01.07 (Abend)

Alex Conu: 11.01.07 (Abend)

Gerhard Dangl: 11.01.07 (Abend)

Arne: 11.01.07 (Abend)

Burkhard Leitner: 11.01.07 (Abend)

Erik: 11.01.07 (Abend)

Thomas Tuchan: 11.01.07 (Abend)

10.01.2007:
Komet McNaught am 10.01.07
Foto von Andrzej Sawow. 10.01.2007, Krakow (Polen). Aufgenommen freihändig mit einer Digitalkamera.
Lizenziert unter CC BY 2.5

Sal Viviano: 10.01.07 (Abend)

David Marsán Porras: 10.01.07 (Abend)

Klaus Hohmann: 10.01.07 (Abend)

Gernot Osterloh: 10.01.07 (Abend)

Wolfi Ransburg: 10.01.07 (Abend)

Christoph Ries: 10.01.07 (Abend)

Günther Kleinschuster: 10.01.07 (Abend)

Klaus Mödinger: 10.01.07 (Abend)

Robert Schulz: 10.01.07 (Abend)

Marco Fulle: 10.01.07 (Abend)

Alessandro Dimai: 10.01.07 (Abend)

Michael Jäger: 10.01.07 (Abend)

Günther Kerschhuber: 10.01.07 (Abend)

Michael Pagitz: 10.01.07 (Abend)

Burkhard Leitner: 10.01.07 (Abend)

Georg Zeitler: 10.01.07 (Abend)

Martin Dietzel: 10.01.07 (Abend)

Michi Paur: 10.01.07 (Abend)

Werner: 10.01.07 (Abend)

Rudolf Reiser: 10.01.07 (Abend)

Roland Kern: 10.01.07 (Abend)

K. Seidel: 10.01.07 (Abend)

Thomas Böhme: 10.01.07 (Abend)

Thomas Feigel: 10.01.07 (Abend)

James Shanks: 10.01.07 (Abend)

John E Cordiale: 10.01.07 (Abend)

Jeffrey Berkes: 10.01.07 (Abend)

Ivan Jelisavcic: 10.01.07 (Abend)

Cristian Fattinannzi: 10.01.07 (Abend)

Brian Whittaker: 10.01.07 (Abend)

Danilo Pivato: 10.01.07 (Abend)

Michal Kaluzny: 10.01.07 (Abend)

Christoph Otawa: 10.01.07 (Abend) - GIF-Animation

Thomas Tuchan: 10.01.07 (Abend)

Oli: 10.01.07 (Abend)

Ingmar: 10.01.07 (Abend)

"Officer16": 10.01.07 (Abend)

Jürgen Schmoll: 10.01.07 (Abend)

Andreas Heidl: 10.01.07 (Abend)

Robert Wagner: 10.01.07 (Abend)

Daniel Strehle: 10.01.07 (Abend)

Rainer Timm: 10.01.07 (Abend)

Mark Vornhusen: 10.01.07 (Abend)

Martin Mobberley: 10.01.07 (Abend)

Giuseppe Menardi: 10.01.07 (Abend)

Toni Scarmato: 10.01.07 (Abend)

Andrzej Sawow: 10.01.07 (Abend)

Boris Kham: 10.01.07 (Abend)

Martin Wagner: 10.01.07 (Abend)

Egon Döberl: 10.01.07 (Abend)

Diego Meozzie: 10.01.07 (Abend)

Simon Banton: 10.01.07 (Abend)

Sean Walker: 10.01.07 (Taghimmel, USA)

Filip Fratev: 10.01.07 (Morgen)

Stephan Heinsius: 10.01.07 (Morgen)

Mario Weigand: 10.01.07 (Morgen)

Martin McKenna: 10.01.07 (Morgen)

Alexander Birkner: 10.01.07 (Morgen)

Peter Kuklok: 10.01.07 (Morgen)

Mark Vornhusen: 10.01.07 (Morgen)

09.01.2007:
Komet McNaught am 09.01.07
Foto von Islandia Geomatics. 09.01.2007, bei Reykjavík (Island). Lizenziert unter CC BY-SA 3.0

Stan Richard: 09.01.07 (Abend)

Joe Guzman: 09.01.07 (Abend)

Chris Cook: 09.01.07 (Abend)

Terry Todor: 09.01.07 (Abend)

Bob King: 09.01.07 (Abend)

Alex Conu: 09.01.07 (Abend)

Michi Paur: 09.01.07 (Abend)

Martin Rietze: 09.01.07 (Abend)

Thorsten Boeckel: 09.01.07 (Abend)

Bernd Brinkmann: 09.01.07 (Abend)

Håkon Dahle: 09.01.07 (Abend)

Toni Scarmato: 09.01.07 (Abend) - Video (AVI, 1.3 mb)

Toni Scarmato: 09.01.07 (Abend)

Vidar Martinsen: 09.01.07 (Abend) - Video (WMV, 9.0 mb)

Vidar Martinsen: 09.01.07 (Abend)

Robert Wagner: 09.01.07 (Abend)

Chris Wieninger: 09.01.07 (Abend)

Ralf Pitscheneder: 09.01.07 (Abend)

Oliver Schneider: 09.01.07 (Abend)

Vladimir Zivkovic: 09.01.07 (Abend)

Martin McKenna: 09.01.07 (Abend)

Martin Wagner: 09.01.07 (Abend)

John Drummond: 09.01.07 (Taghimmel, Südhalbkugel)

08.01.2007:


"cfsch" - Comet over Oslo: 08.01.07 (Abend) (Video)

Mike Holloway: 08.01.07 (Abend)

Tim Printy: 08.01.07 (Abend)

Mila Zinkova: 08.01.07 (Abend)

Burkhard Leitner: 08.01.07 (Abend) - Video (Flash, 3mb)

Lutz Schenk: 08.01.07 (Abend)

Burkhard Leitner: 08.01.07 (Abend)

Alessandro Dimai: 08.01.07 (Abend)

Håkon Dahle: 08.01.07 (Abend)

Christian Harder: 08.01.07 (Abend)

Hartwig Luethen: 08.01.07 (Abend)

Michael Karrer: 08.01.07 (Abend)

Bruno Kowatschik: 08.01.07 (Abend)

Terry Lovejoy: 08.01.07 (Taghimmel, Südhalbkugel)

Gerhard Dangl: 08.01.07 (Morgen)

P-M Hedén: 08.01.07 (Morgen)

Andreas D. Skjervold: 08.01.07 (Morgen)

Christopher Stevenson: 08.01.07 (Morgen)

Pete Lawrence: 08.01.07 (Morgen)

Martin Mobberley: 08.01.07 (Morgen)

Nick James: 08.01.07 (Morgen)

Bernd Gaehrken: 08.01.07 (Morgen)

07.01.2007:
Komet McNaught am 07.01.07
Foto von Mark Vornhusen, Public Domain. 07.01.2007, Schaffhausen.

John D. Sabia: 07.01.07 (Abend)

Peter Naglic: 07.01.07 (Abend)

Lars Christiansen: 07.01.07 (Abend)

Mario Weigand: 07.01.07 (Abend)

Stefan Beck: 07.01.07 (Abend)

Thorsten Boeckel: 07.01.07 (Abend)

Mike Holloway: 07.01.07 (Abend)

Chris Cook: 07.01.07 (Abend)

Hans-Georg Mohr: 07.01.07 (Abend)

Robert Edelmaier: 07.01.07 (Abend)

Konrad Horn: 07.01.07 (Abend)

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 07.01.07 (Abend)

Norbert Giesinger: 07.01.07 (Abend)

Jens Hackmann: 07.01.07 (Abend)

Steffen Brückner: 07.01.07 (Abend)

Martin Wagner: 07.01.07 (Abend)

Wolfgang Zimmermann: 07.01.07 (Abend)

Stefan Seip: 07.01.07 (Abend)

Alexander Färber: 07.01.07 (Abend)

Mark Vornhusen: 07.01.07 (Abend)

Mike Androsch: 07.01.07 (Abend)

Toni Scarmato: 07.01.07 (Abend)

Burkhard Leitner: 07.01.07 (Abend)

Terry Lovejoy: 07.01.07 (Taghimmel, Südhalbkugel)

Alan C Tough: 07.01.07 (Morgen)

Bernd Gaehrken: 07.01.07 (Morgen)

06.01.2007:

Gary W. Kronk: 06.01.07 (Abend)

Alan Dyer: 06.01.07 (Abend)

François Kugel: 06.01.07 (Abend)

Guillaume Cannat: 06.01.07 (Morgen)

Christoph Petermann: 06.01.07 (Morgen)

Günther Strauch: 06.01.07 (Morgen)

Veli Matti Pelttari: 06.01.07 (Morgen)

01. - 05.01.2007:

P-M Hedén: 05.01.07 (Morgen)

Håkon Dahle: 05.01.07 (Morgen)

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 05.01.07 (Morgen)

Burkhard Leitner: 05.01.07 (Morgen)

Nick James: 04.01.07 (Morgen)

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 03.01.07 (Abend)

Håkon Dahle: 03.01.07 (Morgen)

Mike Holloway: 02.01.07

Mike Holloway: 01.01.07

Günther Strauch: 01.01.07 (Abend)

26. - 31.12.2006:

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 30.12.06 (Morgen)

Bernd Gährken: 30.12.06 (Morgen)

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 28.12.06 (Morgen)

Konrad Horn: 27.12.06 (Abend)

Martin Elsässer: 27.12.06 (Morgen)

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 27.12.06 (Morgen)

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 26.12.06 (Abend)

01. - 25.12.2006:

Mike Holloway: 22.12.06

Michael Jäger: 16.12.06

Mike Holloway: 12.12.06

Mike Holloway: 08.12.06

Mike Holloway: 07.12.06

Michael Jäger: 05.12.06

Mike Holloway: 02.12.06

November 2006:

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 26.11.06

Mike Holloway: 22.11.06

Mike Holloway: 19.11.06

Gary W. Kronk: 16.11.06

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 15.11.06

Mike Holloway: 09.11.06

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 07.11.06

Gary W. Kronk: 01.11.06

Oktober 2006:

Mike Holloway: 23.10.06

Mike Holloway: 21.10.06

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 16.10.06

Michael Jäger: 15.10.06

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 11.10.06

September 2006:

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 23.09.06

Michael Jäger: 13.09.06

August 2006:

Josep Lluís Salto: 22.08.06

Terry Lovejoy: 20. & 21.08.06

Robert McNaught: 07.08.06 (Eines der Entdeckungsfotos)

Letzte Bearbeitung: 06.01.2017

IAU: C/2006 P1 (McNaught) (Ephemeride)

MPEC 2006-Q49 : COMET C/2006 P1 (McNaught) (Ephemeride)

Robert McNaught: "Pseudo-MPEC" for C/2006 P1 (Ephemeride)

ICQ: COMET C/2006 P1 (McNaught) Total-magnitude and coma-diameter estimates (Beobachtungsprotokolle)

AKM Polarlichtforum: C/2006 P1 (McNaught) (Diskussionen und Fotos)

ASSA: Comet C/2006 P1 McNaught over South Africa (Aktuelles & Fotos)

Associazione Astronomica Cortina: Comet 2006 P1 Mc Naught (Fotosammlung weltweit)

Astrocorner.de: McNaught - der Januar-Komet von 2007 (Informationen & Geschichte des Kometen)

Astro!nfo: Komet 2006 P1 (McNaught) (Rückblick)

Astronomical Society of South Australia: Comet C/2006 P1 McNaught (Informationen & Fotos)

Astronomiaonline.com: Fotos del cometa C/2006 P1 (Mc Naught) (Fotosammlung Südhalbkugel)

Astronomie.de: Komet C/2006 P1 (McNaught) (Fotosammlung Mitteleuropa)

Astronomy.com: New comet will be bright (Kurzer Vorbericht)

Astronomy.com: A chance encounter with a comet (Zu den Ergebnissen der Raumsonde Ulysses)

Astrosite Groningen: C/2006 P1 (McNaught) (Beobachtungsprotokolle)

Stuart Atkinson: The Great and Frustrating Comet of 2007 (Beobachtungsberichte aus England)

Alexander Birkner: Rastloser Bote der Dämmerung... (Beobachtungsberichte)

Thorsten Boeckel: Comet McNaught (C/2006 P1) (Fotos)

John Bortle: The term "Great Comet"

Reinder J. Bouma: C/2006 P1 (McNaught) from South Africa (Beobachtungsberichte & Fotos)

Comets in Twilight: C/2006 P1 (McNaught) (Geschichte & Fotos, in Spanisch)

Tim Cooper: The Brightness Behaviour of Comet C/2006 P1 McNaught (PDF, 376 kb)

Greg Crinklaw: Comet Chasing in February

Gerhard Dangl: Komet C/2006 P1 (McNaught) (Beobachtungsberichte & Fotos)

John Drummond: Comet 2006 P1 (McNaught) (Fotos aus Neuseeland)

Miloslav Druckmüller: C/2006 P1 McNaught Comet (Fotos aus Argentinien und Chile)

ESA: SOHO prepares for comet McNaught (Vorbericht)

ESO: The Celestial Whirligig (Pressemitteilung 23.02.07)

ESO: The Great Cometary Show (Pressemitteilung 19.01.07)

ESO: Comet McNaught Photos (Fotos, vor allem aus Chile)

Dirk Ewers: Die Reise zum Kometen (Reisebericht Namibia und Fotos)

Fachgruppe Kometen: Analysis of currently observed comets - C/2006 P1 (McNaught) (Vorläufige Analyse)

Daniel Fischer: The Cosmic Mirror #302 (Mehrere Updates zu den jeweils aktuellen Entwicklungen)

DANIEL FISCHER: ARTIKEL ZU MCNAUGHT IM OCULUM-NEWSLETTER
Das war's (beinahe) für McNaught – und was kommt jetzt? (15.02.2007)
Kopf blass, Schweif weiter lang - McNaught erstaunt immer noch (05.02.2007)
Furioses Finale für McNaught (21.01.2007)
McNaught erreicht -3. Grösse! (11.01.2007)
Komet McNaught immer noch knapp "im Trend" (01.01.2007)
Komet McNaught entwickelt sich weiter ordentlich (05.12.2006)
Ein heller Komet in der Abenddämmerung im Januar? (09.11.2006)

Daniel Fischer: A comet's tale - How much of the world came to miss the most spectacular sky spectacle in decades (Analyse der Medien-Berichterstattung)

Flickr: Photos matching "Comet McNaught" (Fotoalben)

Flickr: Comet McNaught C/2006 P1 (Flickr Group für Fotos des Kometen)

Mario Fulle u.a.: Discovery of the atomic iron tail of Comet McNaught (PDF, 3.5 mb)

Bernd Gährken: Komet 2006/P1 McNaught (Beobachtungsberichte & Fotos Mitteleuropa)

Gordon Garradd: Comet C/2006 P1 (McNaught) (Fotos aus Australien)

Mauritz Geyser: Comet McNaught (C/2006 P1) photos (Fotos aus Südafrika)

Will Godward: Comet P1 McNaught (Fotos aus Australien)

Joe Guzman: Comet McNaught Observed and Captured 09 January 2007 (Beobachtungsbericht und Fotos)

Manfred Holl: Regen, Sturm und ein Kometenschweif (Erlebnisbericht und Fotos)

Barry Kilner: Comet McNaught (Fotos aus Australien)

Larry Koehn: Comet McNaught (C/2006 P1) (Flash-Animation des Orbits)

W.P. Koorts: The Great Comet of 2007(PDF, 1.1 mb)

Gary W. Kronk: C/2006 P1 (McNaught) (Geschichte des Kometen & Fotosammlung weltweit)

Pete Lawrence: Comet C/2006 P1 (McNaught) (Beobachtungsbericht & Fotos aus England)

Burkhard Leitner: C/2006 P1 (McNaught) (Kurzinfo & Fotos aus Österreich)

Terry Lovejoy: Comet C/2006P1 (McNaught) (Fotos aus Australien)

Joseph N. Marcus: Forward-Scattering Enhancement of Comet Brightness. II. The Light Curve of C/2006 P1 (McNaught) (PDF, 1.4 mb)

Michael Mattiazzo: The Great Comet of 2007 (Fotos aus Australien)

Martin McKenna: C/2006 P1 McNaught Image Gallery (Fotosammlung weltweit)

Robert McNaught: C/2006 P1 (McNaught) (Informationen & Fotos aus Australien)

NASA: A Bright Comet Is Coming (Kurzer Vorbericht)

Near Earth Object Programm: Comet C/2006 P1 (McNaught) - Orbitsimulation! (Java-Applet)

M. Neugebauer u.a.: Encounter of the Ulysses Spacecraft with the Ion Tail of Comet MCNaught

Rick Nolthenius: Comet C/2006P1 (McNaught) (Beobachtungsberichte & Fotos aus Kalifornien)

PH Astronomy News: Comet C/2006 P1 McNaught (Updates für südafrikanische Beobachter)

PH Astronomy News: Comet C/2006 P1 McNaught - A southern African photo gallery

Chris Picking: Comet McNaught (Fotos aus Neuseeland)

Alexander Pikhard & Natalie Ebner: Komet C/2006 P1 McNaught (Beobachtungsbericht & Fotos aus Österreich)

Knut Jørgen Røed Ødegaard: Usedvanlig lyssterk komet synlig nå (Updates & Fotos, in Norwegisch)

Raumfahrer.net: McNaught fotografiert McNaught (Artikel zu den Fotos von Robert McNaught)

Raumfahrer.net: McNaught - hellster Komet seit über 40 Jahren (Nachbericht zu den Fotos von SOHO und STEREO)

Romanian Society for Meteors and Astronomy: Comet McNaught haiku (Fotos mit poetischen Anmerkungen)

Toni Scarmato: Comet C/2006 P1 (McNaught) (Fotos aus Italien)

SOHO Comets: Latest News and Information!

SKYTONIGHT.COM: BEITRÄGE ZU MCNAUGHT
Photo Gallery Comet McNaught
Comet Tail Still Visible Up North (19.01.2007)
Comet McNaught, Spectacle of the Far-Southern Sky (18.01.2007)
Comet McNaught Heading South (12.01.2007)
S&T Observes Comet McNaught (10.01.2007)
Comet McNaught Brightening (08.01.2007)
SkyTonight.com: January's Surprise Comet (04.01.2007)

SPACE.COM: BEITRÄGE ZU MCNAUGHT
Comet McNaught Gallery
Comet McNaught Gallery, Part 2
New Photos Reveal Great Comet's Spiraling Jets (24.02.2007)
Amazing Comet Visible in Broad Daylight (14.01.2007)
The Great Comet of 2007 - Watch it on the Web (12.01.2007)
New Comet is Brightest in 30 Years (04.01.2007)

Spaceweather.com: Comet McNaught Photo Gallery (Bei weitem umfangreichste Fotosammlung weltweit)

Spiegel Online: Komet McNaught erleuchtet den Süden (Bericht)

Spiegel Online: Hellster Komet seit Jahrzehnten passiert die Sonne (Bericht)

Sterne & Weltraum: Ein heller Schweifstern – Komet C/2006 P1 (McNaught) am Abendhimmel (Kurzinfo)

Vello Tabur: C/2006 P1 (McNaught) (Fotos aus Australien)

Volkssternwarte Bonn: Komet McNaught (C/2006 P1) (Beobachtungshinweise)

WAA: C/2006 P1 (McNaught) (Kurze Infoseite)

Martin Wagner: Komet McNaught C/2006 P1 - Dämmerungskomet im Januar 2007 (Fotos aus Deutschland)

Webshots: Picture results for Comet McNaught (Fotoalben)

Wikipedia: McNaught (C/2006 P1) (Informationen & Geschichte des Kometen)

Minoru Yoneto: Comet McNaught (Fotos aus Neuseeland)

Seiichi Yoshida: C/2006 P1 (McNaught) (Grafiken zur Helligkeitsentwicklung & Fotosammlung weltweit)

YouTube: Video results for Comet McNaught (Videosammlung)

LITERATUR ZU KOMET MCNAUGHT (C/2006 P1)

- Biver, N.; Bockelée-Morvan, D.; Boissier, J.; Crovisier, J.; Colom, P.; Paubert, G. & Wiesemeyer, H (2008): Radio-wavelength Investigations of the Great Comet C/2006 P1 (McNaught) Near Perihelion. Bulletin of the American Astronomical Society 39, 508.

- Böckel, Thorsten (2012): Komet C/2006 P1 (McNaught) - Beobachtungen im südbayerischen Raum. VdS Journal für Astronomie 42, 42-44.

- Bus, Peter (2007): Daglichtwaarnemingen van komeet C/2006 P1 (McNaught). eRadiant, Journal of the Dutch Meteor Society 3 (3), 93-100.

- Bus, Peter & van de Weg, Rob (2007): Structuren in de stofstaart van komeet McNaught. eRadiant, Journal of the Dutch Meteor Society 3 (3), 87-92.

- Cooper, Tim (2007): The Brightness Behaviour of Comet C/2006 P1 McNaught. MNASSA 66 (11&12), 224-229.

- Dello Russo, Neil; Vervack Jr., Robert J.; Weaver, Harold, A. & Lisse, Carey M. (2009): Infrared measurements of the chemical composition of C/2006 P1 McNaught. Icarus 200 (1), 271-279.

- Fulle, M.; Leblanc, F. & Div. Al. (2007): Discovery of the atomic iron tail of comet McNaught using the heliospheric imager on STEREO. The Astro­physical Journal 661 (1), L93-L96.

- Kharchuk, S. V. (2009): Striated Features in the Dust Tail of Comet C/2006 P1 (McNaught). YSC'16 Proceedings of Contributed Papers (eds. Choliy V. Ya., Ivashchenko G.), 73-74.

- Koorts, W. P. (2007): The Great Comet of 2007. MNASSA 66 (3&4), 61-74.

- Leblanc, F.; Fulle, M.; López Ariste, A.; Cremonese, G.; Doressoundiram, A.; Sainz Dalda, A. & Gelly, B. (2008): Comet McNaught C/2006 P1: observation of the sodium emission by the solar telescope THEMIS. Astronomy & Astrophysics 482, 293-298.

- Manfroid, Jean & Jehin, Emmanuel (2007): La comète du siècle, McNaught C/2006 P1. Le Ciel 69, 80-92.

- Marcus, Joseph N. (2007): Forward-Scattering Enhancment of Comet Brightness. II. The Light Curve of C/2006 P1 (McNaught). International Comet Quaterly 4/2007, 119-130.

- Meyer, Maik (2012): Große Kometen der letzten 50 Jahre. VdS Journal für Astronomie 42, 6-15.

- Miles, Richard (2007): Daytime photometry of Comet McNaught. Journal of the British Astronomical Association 117 (2), 92-93.

- Neugebauer, M.; Gloeckler, G. & Div. Al. (2007): Encounter of the Ulysses Spacecraft with the Ion Tail of Comet MCNaught. The Astro­physical Journal 667, 1262-1266.

- Scholten, Alex (2007): De indrukwekkende komeet van 2007. eRadiant, Journal of the Dutch Meteor Society 3 (3), 80-86.

- Seargent, David (2009): The Greatest Comets in History. 260 S., Springer Science & Business Media, New York.

- Shou, Y.; Combi, M.; Jia, Y.-D.; Gombosi, T.; Toth, G. & Rubin, M. (2015): The plasma environment in comets over a wide range of heliocentric distances - Application to comet C/2006 P1 (McNaught). The Astro­physical Journal 809:156, 9 pp.

UNSERE FOTOS, VIDEOS & BLOGEINTRÄGE

Letzte Bearbeitung: 11.02.2007

Trotz mehrfacher Anläufe ist es uns nur am Abend des 09.01.2007 für wenige Sekunden gelungen, den Kometen McNaught zu sichten. Immerhin konnten wir bei unseren Beobachtungsversuchen eine ganze Reihe z.T. stimmungsvoller Foto und Videos aufnehmen, von denen wir hier eine Auswahl zeigen. Berichte von unseren Kurzexkursionen finden Sie in den Blogeinträgen.

FOTOS (JPEG, 3264*2448 px, 0.6 - 2.0 mb)
Verkleinerte Versionen der Fotos gibt es in unserer Yahoo!-Galerie.

thumb
09.01.2007
thumb
10.01.2007
thumb
10.01.2007
thumb
10.01.2007
thumb
11.01.2007
thumb
11.01.2007
thumb
14.01.2007
thumb
14.01.2007
thumb
14.01.2007
thumb
14.01.2007
thumb
14.01.2007
thumb
14.01.2007
thumb
14.01.2007
thumb
14.01.2007
thumb
14.01.2007
thumb
14.01.2007
thumb
14.01.2007
thumb
14.01.2007
thumb
14.01.2007
thumb
14.01.2007
thumb
14.01.2007
thumb
14.01.2007
thumb
14.01.2007
VIDEOS (MP4)

10.01.07: Morgendämmerung am Rhein (1.9 mb)

11.01.07: Windiger Morgen am Rhein (4.9 mb)

14.01.07: Flugzeug 1 (0.9 mb)

14.01.07: Flugzeug 2 (1.0 mb)

BLOGEINTRÄGE

Eintrag für den 01.Januar 2007

Eintrag für den 02.Januar 2007

Eintrag für den 08.Januar 2007

Eintrag 2 für den 08.Januar 2007

Eintrag für den 09.Januar 2007

Eintrag für den 10.Januar 2007

Eintrag für den 11.Januar 2007

Eintrag für den 12.Januar 2007

Eintrag für den 13.Januar 2007

Eintrag für den 14.Januar 2007

Komet McNaught und die Medien

FreeCounter by  http://www.eurocounter.com
EUROCOUNTER
seit 16.11.2006