KOMET ELENIN (C/2010 X1)

Logo Kometen.info

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Kometen.info 2010 - 2011

AKTUELLES ZU KOMET ELENIN (C/2010 X1)

Letzte Bearbeitung: 22.10.2011

Nach wochenlanger Diskussion über zweifelhafte Beobachtungen ist jetzt mehreren Spezialisten der zweifelsfreie Nachweis der Auflösungsprodukte von Komet Elenin (C/2010 X1) in Form einer extrem lichtschwachen elongierte Wolke gelungen.
Mit dieser Mitteilung beenden wir unsere aktuelle Berichterstattung. Neue Links, Fotos und Ergänzungen zur Geschichte des Kometen werden jedoch weiterhin eingepflegt.

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Interesse an unserem Service.

GESCHICHTE VON KOMET ELENIN (C/2010 X1)

Letzte Bearbeitung: 12.11.2011

C/2010 X1 wurde am 10.12.2010 von dem russischen Amateurastronomen Leonid Elenin entdeckt, nicht an seinem Wohnort nahe Moskau, sondern mit Hilfe eines ferngesteuerten Teleskops in New Mexico. Schnell stellte sich heraus, dass der extrem lichtschwache (19 mag) Komet sich noch fast 400 Millionen Kilometer von der Sonne entfernt befand. Über seine Bahn herrschte fast 2 Wochen lang Unsicherheit, bis sich auf Grund weiterer Beobachtungen herausstellte, dass sich C/2010 X1 im September und Oktober 2011 zunächst der Sonne und danach der Erde stark annähern könnte. Er könnte daher unter für Mitteleuropäer günstigen Umständen mit bloßem Auge am Nachthimmel sichtbar werden.

Ab März 2011 wurde der zu dieser Zeit zwischen 16 und 17 mag helle Komet Elenin von einigen Spezialisten systematisch beobachtet. Mitte April war es nach den vorliegenden Beobachtungsdaten sehr fraglich geworden, ob C/2010 X1 sich zu einem Objekt für das bloße Auge entwickeln würde. Doch bereits um die Monatswende zum Mai hatte sich seine Helligkeit deutlich auf etwa 13.5 mag erhöht, und er hatte einen kleinen Schweif Schweif entwickelt. Im Mai und Juni stagnierte Elenins Entwicklung dann Bereich der 13. Größenklasse. Zudem wurde eine Abnahme im Staubgehalt der Koma festgestellt.

Ab Anfang Juli verschwand Elenin für Beobachtern auf der Nordhalbkugel mehr und mehr in der Abenddämmerung, blieb aber von der Südhalbkugel aus sichtbar. Seine Helligkeit nahm jetzt stärker als prognostiziert zu, so dass wieder die Chance bestand, ihn im Oktober mit bloßem Auge beobachten zu können. Um den 20. August hatte er eine Helligkeit von etwa 8 mag erreicht.

Am 20.08.2011 meldete der australische Kometenbeobachter Michael Mattiazzo einen deutlichen Helligkeitsrückgang von Komet Elenin. Rob Kaufmann bestätigte einige Tage danach die starke Helligkeitsabnahme durch den Vergleich von Fotos, die er am 19. und am 23.08.2011 gemacht hatte. Als Ursache wurde schon bald ein coronaler Massenauswurf (CME) der Sonne diskutiert, welcher den Kometen am 19.08. passiert hatte. Um den 27.08.11 zeigte Elenin eine deutlich ovale Koma. Zusammen mit dem Helligkeitabfall deutete dies auf einen Auflösungsprozess des gesamten Kometenkerns hin, ganz ähnlich wie vor 11 Jahren bei Komet Linaer (C/1999 S4).
Ende August war Elenin nur noch ein Objekt der 9. Größenklasse. Nach der Perihel-Passage am 10.09.11, hatte er am 14.09.11 eine Helligkeit von 10.5 mag und war kaum noch erkennbar. Anfang Oktober war der Auflösungsprozess von Komet Elenin offenbar weit fortgeschritten; die Überreste des Kometen erschienen als diffuses Objekt, für das sehr unterschiedliche Helligkeiten angegeben wurden. Die meisten Beobachter hielten vergeblich nach den Resten von C/2010 X1 Ausschau. Die wenigen positiven Beobachtungen wurden daher angezweifelt.
Nach wochenlanger Diskussion gelang am 21. und 22.10.2011 mehreren Spezialisten der zweifelsfreie Nachweis der Auflösungsprodukte von Komet Elenin in Form einer extrem lichtschwachen elongierten Wolke. An den folgenden Tagen wurden weitere Fotos veröffentlicht.

Mehr zur Geschichte von Komet Elenin bei Gary W. Kronk (Englisch).

FOTOS UND VIDEOS DES KOMETEN

Letzte Bearbeitung: 12.11.2011
November 2011:

Bernhard Häusler: 08.11.11

"hirocun": 01.11.11

Oktober 2011:

Josef Müller: 24.10.11

Jean François Soulier: 24.10.11

Ernesto Guido, Giovanni Sostero & Nick Howes: 23.10.11

Rolando Ligustri: 23.10.11

Michael Jäger: 23.10.11

John Drummond: 21.10.11

September 2011:

Ernesto Guido, Giovanni Sostero & Nick Howes: 03.09.11

John Glossop: 02.09.11

Rob Kaufmann: 01.09.11

August 2011:

Rob Kaufmann: 30.08.11

Rob Kaufmann: 19., 23. und 26.08.11

Rob Kaufmann: 26.08.11

Rob Kaufmann: 24.08.11

Rob Kaufmann: 19. und 23.08.11

Gustavo Muler: 02.08.11

Maciel Sparrenberger: 01.08.11

Juli 2011:

Maciel Sparrenberger: 31.07.11

Maciel Sparrenberger: 30.07.11

Juni 2011:

Erik Bryssinck: 30.06.11

Erik Bryssinck: 29.06.11

Erik Bryssinck: 27.06.11

Erik Bryssinck: 26.06.11

Erik Bryssinck: 25.06.11

Erik Bryssinck: 24.06.11

Erik Bryssinck: 23.06.11

Erik Bryssinck: 22.06.11

Erik Bryssinck: 21.06.11

Erik Bryssinck: 14.06.11

Alfons Diepvens: 01.06.11

Mai 2011:

Erik Bryssinck: 30.05.11

Erik Bryssinck: 26.05.11

Alfons Diepvens: 24.05.11

Erik Bryssinck: 24.05.11

Erik Bryssinck: 20.05.11

Jean-François Soulier: 20.05.11

Erik Bryssinck: 16.05.11

Jean-François Soulier: 06.05.11

Josef Müller: 04.05.11

Martin Mobberley: 03.05.11

Alfons Diepvens: 03.05.11

Erik Bryssinck: 03.05.11

Bernhard Häusler: 03.05.11

Alfons Diepvens: 01.05.11

April 2011:

Jean-François Soulier: 30.04.11

Gustavo Muler: 27.04.11

Gustavo Muler: 24.04.11

Alfons Diepvens: 24.04.11

Martin Mobberley: 22.04.11

Martin Mobberley: 20.04.11

Gustavo Muler: 19.04.11

Alfons Diepvens: 19.04.11

Bernhard Häusler: 19.04.11

Alfons Diepvens: 08.04.11

Martin Mobberley: 08.04.11

Gustavo Muler: 08.04.11

Alfons Diepvens: 06.04.11

Jean-François Soulier: 06.04.11

Gustavo Muler: 06.04.11

Martin Mobberley: 06.04.11

Gustavo Muler: 03.04.11

Bernhard Häusler: 02.04.11

März 2011:

Jean-François Soulier: 29.03.11

Gustavo Muler: 28.03.11

Alfons Diepvens: 28.03.11

Gustavo Muler: 25.03.11

Martin Mobberley: 23.03.11

Alfons Diepvens: 23.03.11

Jean-François Soulier: 23.03.11

Martin Mobberley: 22.03.11

Alfons Diepvens: 21.03.11

Giovanni Sostero & Ernesto Guido: 14.03.11

Jean-François Soulier: 09.03.11

Josef Müller: 08.03.11

Martin Mobberley: 07.03.11

Alfons Diepvens: 07.03.11

Bernhard Häusler: 06.03.11

Alfons Diepvens: 06.03.11

Martin Mobberley: 05.03.11

Jean-François Soulier: 04.03.11

Jean-François Soulier: 03.03.11

Jean-François Soulier: 02.03.11

Rolando Ligustri: 01.03.11

Februar 2011:

Gustavo Muler: 27.02.11

Bernhard Häusler: 26.02.11

Jean-François Soulier: 22.02.11

Michael Jäger: 08.02.11

Michael Jäger: 07.02.11

Januar 2011:

Jean-François Soulier: 30.01.11

Michael Mattiazzo: 28.01.11

Dezember 2010:

Aleksei Sergeyev & Artyom Novichonok: 12.12.10

Aleksei Sergeyev & Artyom Novichonok: 11.12.10

Letzte Bearbeitung: 12.11.2011

Harvard.edu: Elements and Ephemeris for C/2010 X1 (Elenin) (Epheremide)

NASA Near Earth Object Program: C/2010 X1 (Elenin) - Orbit Simulation (Java-Applet)

Bob King: Looking forward to Comet Elenin (Zur Sichtbarkeit in Mitteleuropa)

Daniel Fischer: Erste Gedanken zur Sichtbarkeit von Elenin (Zur Sichtbarkeit in Mitteleuropa)

Florian Freistätter: Komet Elenin löst sich auf (Situationsbericht vom 31.08.2011)

Florian Freistätter: Komet Elenin existiert nicht mehr (Situationsbericht vom 26.10.2011)

Florian Freistätter: Bilder vom Komet Elenin (Zu den Fotos der STEREO-Sonde)

Bernhard Häusler: C/2010 X1 (Elenin) (Fotos aus Deutschland)

Alan Hale: Comet Elenin C/2010 X1 (Übersichtsartikel)

Carl Hergenrother: C/2010 X1 (Fotos, Grafiken und Kommentare)

Jet Propulsion Laboratory: Comet Elenin Preview of a Coming Attraction (Aktuelle Statements von Don Yeomans, 04.05.11)

Joseph N. Marcus: Forward-Scattering Enhancement of Comet Brightness. III. Prospects for C/2010 (Elenin) as Viewed from the Earth and the SOHO, STEREO-A, and STEREO-B Spacecraft (Ausführliche Analyse der möglichen Vorwärtsstreuung des Kometenlichtes; pdf, 240 kb)

Ian Musgrave: Comet Elenin Fades (Situationsbericht vom 26.08.2011)

NASA: NASA Answers Your Questions About Comet Elenin (Alles, was man zu Elenin wissen muss)

Andreas Schnabel: Weltuntergang verschoben - Komet C/2010 X1 Elenin in Auflösung (Situationsbericht vom 30.08.2011)

Sky & Telescope: Bright Prospects for Comet Elenin? (Aktuelle Einschätzung, 12.04.11)

Sky & Telescope: Bright Prospects for Comet Elenin? (Erste Einschätzung, 24.12.10)

Giovanni Sostero, Ernesto Guido & Nick Howes: "Debris cloud" of comet C/2010 X1 (Elenin) (Analyse vom 24.10.2011)

Giovanni Sostero & Ernesto Guido: Comet C/2010 X1 (Elenin) (Analyse vom 31.03.2011)

Sterne und Weltraum: Was von Komet Elenin übrig blieb (Situationsbericht, 25.10.11)

Sterne und Weltraum: Zerbricht Komet Elenin? (Situationsbericht, 02.09.11)

STEREO: Observing Comet Elenin (Fotos der beiden Raumsonden)

Seiichi Yoshida: C/2010 X1 (Elenin) (Übersicht des japanischen Spezialisten)

Rahul Zota: Comet C/2010 X1 Elenin Observing Guide (Knappe Übersicht mit Aufsuchkarten)

LITERATUR ZU KOMET ELENIN (C/2010 X1)

Letzte Bearbeitung: 10.05.2011

- Leitner, Burkhard (2011): Amateurentdeckung Elenin am Abendhimmel sichtbar? Interstellarum 76, 23-24.

FreeCounter by  http://www.eurocounter.com
EUROCOUNTER
seit 26.12.2010