KOMET MCNAUGHT (C/2009 R1)

Logo Kometen.info

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Kometen.info 2009 - 2010

AKTUELLES ZU KOMET MCNAUGHT (C/2009 R1)

Letzte Bearbeitung: 31.07.2010

Unsere aktuelle Berichterstattung zu Komet McNaught wurde am 31.07.2010 beendet. Neue Links, Fotos und Ergänzungen zur Geschichte des Kometen werden jedoch weiterhin eingepflegt.

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Interesse an unserem Service.

GESCHICHTE VON KOMET MCNAUGHT (C/2009 R1)

Letzte Bearbeitung: 31.07.2010

Am 09.09.2009 entdeckte der Australier Robert McNaught seinen 51. Kometen. Die Entdeckung wurde am folgenden Tag bekannt gegeben und von anderen Beobachtern bestätigt. Außerdem wurde der Schweifstern auf mehreren Fotos, die bereits im Juli und August 2009 aufgenommen worden waren, nachträglich gefunden. Aufgrund der dadurch gewonnen Positionsangaben wurde die Bahn von C/2009 R1 berechnet. Der Komet sollte demnach in den zweiten Hälfte des Juni 2010 kurzzeitig eine Helligkeit von 5 - 6 mag erreichen.

Nachdem C/2009 R1 monatelang mit der Sonne am Taghimmel stand, wurden im April 2010 wieder Beobachtungen gemeldet. Demnach war der Komet deutlich heller als erwartet; dieser Trend hielt in den ersten beiden Maidekaden an, so dass McNaught Ende Juni durchaus eine Helligkeit von 2 - 3 mag erreichen könnte. Allerdings ist er dann sehr ungünstig am Morgenhimmel positioniert - nur etwa 18 Grad von der Sonne entfernt. Sofern es nicht zu einem weiterem Helligkeitsausbruch kommt, wird McNaught daher trotz seiner beachtlichen Helligkeit kein ganz einfaches Beobachtungsobjekt sein. Im Norden stört die Mitternachtsdämmerung, im Süden steht der Komet zu dicht am Horizont. Die besten Bedingungen wird man daher im Bereich zwischen dem 48. und 52. Breitengrad antreffen.

Mit Beginn der 3. Maidekade wurde C/2009 R1 täglich von den Kometen-Experten beobachtet, vor allem auf der Südhalbkugel. Demnach war der Komet (Foto vom 23.05.10), der einen Plasmaschweif (Foto) entwickelt hatte, unverändert heller als erwartet; am 23.05.2010 wurde seine Helligkeit auf 7.2 mag geschätzt. Am 26.05.2010 wurde ein Abriss des Plasmaschweifs beobachtet (Foto des Events). Gegen Monatsende Mai hatte McNaught zudem einen schwachen Staubschweif entwickelt.

Mit dem ersten Juniwochenende nahm der störende Einfluss des Mondlichts deutlich ab, weshalb die Zahl der veröffentlichten Fotos deutlich anstieg. Um den 7. Juni wurde die Helligkeit von C/2009 R1 auf etwa 5.5 mag geschätzt, die Länge des Gasschweifs wurde mit ca. 7░ angegeben. Am 12./13. Juni war McNaught etwa 5.0 mag hell und wurde erstmals mit bloßem Auge beobachtet. Einem Beobachter aus dem Ruhrgebiet gelang es am 13.06.2010 den Kometen zusammen mit Leuchtenden Nachtwolken abzulichten (Bericht mit Foto) - gleich bei der ersten eindeutigen NLC-Sichtung der Saison in Mitteleuropa.

Um den 15.06.2010 wurde deutlich, dass die Helligkeitsentwicklung von C/2009 R1 schon seit etwa einer Woche im Bereich der 5. Größenklasse stagnierte. Zugleich nahm die Zahl der Beobachtungen und Fotos stark ab, weil McNaught aus geometrischen Gründen nur noch in einer schmalen Zone entlang des 50. nördlichen Breitengrades beobachtet werden konnte, wobei er lediglich geringe Horizonthöhen erreichte und zusätzlich die Mitternachtsdämmerung störte.


Komet McNaught am 22.06.2010 um 01:30 MESZ
Komet McNaught (C/2009 R1) bei Kapella am 22.06.2010 um 01:30 MESZ. Standort: 50░N / 10░E, Sonne etwa 16 Grad unter dem Horizont.

Bei etwa gleichbleibender Helligkeit passierte der Komet am 21.06.2010 den hellen Stern Kapella im Fuhrmann, am 25.06.2010 befand er sich dicht bei Menkalinan, einem Stern 2. Größe, der ebenfalls zum Fuhrmann gehört. Danach näherte der Komet sich immer mehr der Sonne an, so dass nur noch vereinzelte Fotos (27.06.10, 29.06.10) und Beobachtungen (02.07.10 ) gelangen. Anfang Juli endete die Sichtbarkeitsperiode von C/2009 R1 auf der Nordhalbkugel. Ein paar Tage später erschien eine Analyse der Lichtkurve dieses Kometen.

Es bestand noch eine gewisse Chance, C/2009 R1 während der Totalen Sonnenfinsternis am 11.07.2010 (Südpazifik, Argentinien) in der Nähe der Sonne als "Finsterniskomet" zu erspähen. Soweit bekannt gelang dies jedoch keinem der zahlreichen Finsternis-Beobachter. Unsere aktuelle Berichterstattung zu diesem Kometen wurde daher Ende Juli 2010 beendet.


Mehr zur Geschichte von Komet McNaught bei Gary W. Kronk (Englisch).

FOTOS UND VIDEOS DES KOMETEN

Letzte Bearbeitung: 30.06.2010
29. Juni 2010:

Rudi Dobesberger & Hermann Weixlbaum

Michael Jäger

27. Juni 2010:

Alexander Pikhard (mit Beobachtungsbericht)

Michael Jäger

24. Juni 2010:

Waldemar Skorupa

Burkhard Leitner

Rolando Ligustri

23. Juni 2010:

Rudolf & Thomas Conrad

22. Juni 2010:

Michael Jäger

Enrico Colzani

Tobias F.

19. Juni 2010:

Michael Büchner

Frank Niebling

Paolo Candy

Andrea Aletti & Luca Buzzi

Babrak Tafreshi

Danilo Pivato

Deirdre Kelleghan (Zeichnungen)

18. Juni 2010:

Parks Squyres

17. Juni 2010:

Gianni Fardelli

Paul Kinzer

Michael Jäger

Mike Holloway

Conrad Jung

16. Juni 2010:

Oliver Schneider

Michael Jäger

Martin Mobberley

15. Juni 2010:

Thorsten Böckel
Komet McNaught am 15.06.10
Dillingen, 15.06.2010, 03:06 MESZ
Canon 50D auf Newton 900mm/f4,5
Bitte klicken Sie auf das Bild, um es in Originalgr÷▀e zu sehen.

Mehdi Komeili

Martin Gembec

Andreas Schnabel (Zeichnung)

14. Juni 2010:

Ronald Köhne

13. Juni 2010:

Reiner Guse
Komet McNaught am 13.06.10
Peine, 13.06.2010
Borg ED 101, f = 640 mm mit Canon EOS 1000 Da, Belichtungszeit 8 x 2 min bei ISO 1600
Bitte klicken Sie auf das Bild, um es in Originalgr÷▀e zu sehen.

Ronald Blendeck (mit Leuchtenden Nachtwolken)

Endriko Siegismund

Rich Richins

Josef Schäfer

Lynn van Rooijen

Alfons Diepvens

Mike Holloway

Martin Mobberley

Francois Kugel

Màrius Duran

12. Juni 2010:

Matt Garwood

Dale Ireland

Rolando Ligustri

Tom Polakis

Martin Mobberley

Danilo Pivato

Waldemar Skorupa

Alan Pickup

11. Juni 2010:

Michael Büchner

Erik Bryssinck

Martin Mobberley

Ernesto Guido & Giovanni Sostero

Michael Jäger

10. Juni 2010:

Scott Tucker

Greg Ruppel

Michael Jäger

Bagir

Rolando Ligustri

09. Juni 2010:

Jeff Greenwald

Fays Filip (Zeichnung)

Gianluca Masi

Paolo Candy

Anthony Ayiomamitis

Michael Jäger

Martin Mobberley

Gary

08. Juni 2010:

Kerry-Ann Lecky Hepburn

Dave Lassiter

Tristan & Mike

Feys Filip (Zeichnung)

John Chumack

Martin Gembec

Francois Kugel

Michael Jäger

07. Juni 2010:

Pete Lawrence

Primoz Cigler

Burkhard Leitner

Michael Jäger

01. - 06. Juni 2010:

Thorsten Boeckel
Komet McNaught am 05.06.10
Germerswang bei Fürstenfeldbruck, 06.06.2010
Canon 50D, Nikkor 300/dig480 f/2.8, Belichtungszeit 3x35 sec ASA 400
Bitte klicken Sie auf das Bild, um es in Originalgr÷▀e zu sehen.

Jose Francisco Hernandez: 06.06.10

Thomas Böhme: 06.06.10

RoMa: 06.06.10

Michael Büchner: 06.06.10

Frank Niebling: 06.06.10

Erik Bryssinck: 06.06.10

Gianluca Masi: 06.06.10

Martin Mobberley: 06.06.10

Luca: 06.06.10

Michael Jäger: 06.06.10

Ernesto Guido & Giovanni Sostero: 06.06.10

Michael Büchner: 05.06.10

Frank Niebling: 05.06.10

Danilo Pivato: 05.06.10

Mike Holloway: 05.06.10

Martin Mobberley: 05.06.10

Burkhard Leitner: 05.06.10

Màrius Duran: 05.06.10

Erik Bryssinck: 05.06.10

Josef Schäfer: 05.06.10

Jan Hattenbach: 04.06.10

Gustavo Muler: 04.06.10

Màrius Duran: 04.06.10

Michael Jäger: 04.06.10

Jean-Franšois Soulier: 04.06.10

Martin Mobberley: 04.06.10

Harald Bill: 04.06.10

Josep M. Aymami: 04.06.10

Giovanni Sostero & Ernesto Guido: 03.06.10

Danilo Pivato: 03.06.10

Alfons Diepvens: 03.06.10

Martin Mobberley: 03.06.10

Francois Kugel: 03.06.10

Martin Mobberley: 02.06.10

Martin Mobberley: 01.06.10

24. - 31. Mai 2010:

Burkhard Leitner: 31.05.10

Martin Mobberley: 31.05.10

Màrius Duran: 30.05.10

Rolando Ligustri: 30.05.10

Günther Strauch: 29.05.10

Martin Mobberley: 30.05.10

Rolando Ligustri: 29.05.10

Martin Mobberley: 27.05.10

Ernesto Guido & Giovanni Sostero: 26.05.10

Martin Mobberley: 26.05.10

Jean-Franšois Soulier: 25.05.10

Francois Kugel: 25.05.10

Martin Mobberley: 25.05.10

Dieter Schubert: 24.05.10

Gustavo Muler: 24.05.10

Frank Niebling: 24.05.10

Michael Jäger: 24.05.10

Alfons Diepvens: 24.05.10

Martin Mobberley: 24.05.10

16. - 23. Mai 2010:

Frank Niebling: 23.05.10

Gustavo Muler: 23.05.10

Mike Holloway: 23.05.10

Danilo Pivato: 23.05.10

Erik Bryssinck: 23.05.10

Martin Mobberley: 23.05.10

Günther Strauch: 22.05.10

Marcel Klein, Waldemar Skorupa & Norbert Mrozek : 22.05.10

Rolando Ligustri: 22.05.10

Erik Bryssinck: 22.05.10

Martin Mobberley: 22.05.10

Danilo Pivato: 22.05.10

Stefan Karge: 21.05.10

Jean-Franšois Soulier: 21.05.10

Martin Mobberley: 21.05.10

Martin Mobberley: 20.05.10

Burkhard Leitner: 19.05.10

Michael Jäger: 19.05.10

Martin Mobberley: 19.05.10

Maciej Mysik: 18.05.10

Jean-Franšois Soulier: 18.05.10

Martin Mobberley: 18.05.10

Martin Mobberley: 17.05.10

1. - 16. Mai 2010:

Martin Mobberley: 16.05.10

Martin Mobberley: 13.05.10

Michael Jäger: 13.05.10

Martin Mobberley: 10.05.10

Mike Holloway: 07.05.10

April 2010:

Mike Holloway: 25.04.10

Gerald Rhemann: 20.04.10

Juro Kobayashi: 17.04.10

Gerald Rhemann: 13.04.10

Rob Kaufmann: 12.04.10

Terry Lovejoy: 06.04.10

2009:

Ernesto Guido & Giovanni Sostero: 10.09.09

Letzte Bearbeitung: 27.06.2010

IAU Minor Planet Center: MPEC 2009-R48 Comet C/2009 R1 (McNaught) (Astrometrische Daten)

IAU: C/2009 R1 (McNaught) (Ephemeride)

Associazione Astronomica Cortina: Comet 2009 R1 McNaught (Fotogalerie)

Astro Corner: Komet C/2009 R1 - Schweifstern am Sommerhimmel (Infos und Grafiken)

Astronomie.de: Komet C/2009 R1 (McNaught) (Diskussions-Thread mit Fotos)

Astronomie.de: Komet C/2009 R1 McNaught (Fotogalerie)

Astronomy.com: A comet flies through June's sky (Knappe Infos und Grafik)

Astrosite Groningen: C/2009 R1 (McNaught) (Beobachtungsprotokolle)

Astrotreff: Komet McNaught 2009 R1 ist da... (Diskussions-Thread mit Fotos)

BR-online: Heller Komet am Firmament zu sehen (Infos und Aufsuchhilfe)

Erik Bryssinck: C/2007 N3 Lulin (Fotogalerie)

Cometas Obs: C/2009 R1 (McNaught) (Astrometrie & Fotogallerie)

Fachgruppe Kometen: Analysis of currently observed comets - C/2009 R1 (McNaught)

Fachgruppe Kometen: C/2009 R1 McNaught (Fotogalerie)

Flickr: Photos matching "McNaught" (Fotos)

Ernesto Guido & Giovanni Sostero: New Comet Discovery: C/2009 R1 (McNaught) (Beobachtungsbericht)

Jan Hattenbach: Komet McNaught ist sichtbar! (Infos zu den Sichtbarkeitsbedingungen)

Carl Hergenrother: "New" Comet Blues ľ Comet McNaught Falls Short (Aktuelle Übersicht vom 27.06.2010)

Carl Hergenrother: The Latest on Comet McNaught (Aktuelle Übersicht vom 15.06.2010)

ICQ: COMET C/2009 R1 (McNaught) Total-magnitude and coma-diameter estimates (Beobachtungsprotokolle)

Jodrell Bank Centre for Astrophysics (Gute Aufsuchkarte)

Kometen-Twitter: Der schnelle Infokanal von Kometen.info (Aktuelle News & Links)

Gary W. Kronk: C/2009 R1 (McNaught) (Geschichte des Kometen in Wort und Bild)

Burkhart Leitner: C/2009 R1 (McNaught) (Aufsuchkarten und Fotos; Deutschsprachig)

NASA Near Earth Object Program: C/2009 R1 (McNaught) - Orbit Simulation (Java-Applet)

Andreas Schnabel: C/2009 R1 McNaught - Heller Komet am Sommerhimmel (Umfangreiche Infos; Deutschsprachig)

Andreas Schnabel: Komet McNaught im Lidl (Beobachtungsbericht)

Sky & Telescope: Comet in the June Dawn (Infos und Beobachtungshilfen)

Space.com: New Comet Visible in Early Morning Sky (Ausführliche Infos)

SPA Comet Section (Kurzinfo und Aufsuchkarte)

Jörg Thadeusz & Uwe Pilz: C/2009 R1 (McNaught) (Radiobeitrag auf RBB, Radio Eins, mp3-file, 2.9 mb)

VdS: C/2009 R1 (McNaught) - ein Fernglaskomet (Knappe Einführung)

WAA: Komet C/2009 R1 (McNaught) (Aufsuchkarten)

Wikipedia.org: http://en.wikipedia.org/wiki/C/2009_R1 (Übersichtsartikel)

André Wulff: Komet C/2009 R1 McNaught (Ephemeride und Aufsuchkarte; Deutschsprachig)

Seiichi Yoshida: C/2009 R1 (McNaught) (Aufsuchkarten und Grafik zur Helligkeitsentwicklung)

Youtube: Videos matching "McNaught"

LITERATUR ZU KOMET MCNAUGHT (C/2009 R1)

Jäger, Michael (2010): Der grüne Komet - Die kurze Sichtbarkeit von C/2009 R1 McNaught. Sterne und Weltraum 08/2010, 90-91.

- Leitner, Burkhard (2010): Der Junikomet 2010; Interstellarum 72, 38 -39.

Pilz, Uwe (2010): Der "Sommerkomet" C/2009 R1 (McNaught). VdS Journal für Astronomie 36, 77-78.

Schröder, Klaus-Peter (2010): Die Feldstecher raus - der Komet C/2009 R1 kommt! Sterne und Weltraum 06/2010, 62-63.

Voltmer, Sebastian (2010): C/2009 R1 McNaught am 20.6.2010. VdS Journal für Astronomie 36, 41.

FreeCounter by  http://www.eurocounter.com
EUROCOUNTER
seit 13.09.2009